Kerken. Sacha Sohn hat sich schon immer ein Leben auf dem Land gewünscht. Mit dem Hilshof in Kerken hat sich ihr großer Traum erfüllt.

Das ist mal eine stürmische Begrüßung! „Mika – Aus“, ruft Sacha Sohn ihrem Hund zu, der aufgeregt im Flur umherspringt. Und nicht nur er freut sich tierisch über den Besuch, auch sein Frauchen bittet sogleich mit einem breiten Lächeln in ihre große, ach was, riesige Küche. „Kaffee?“ Den muss sie nur mal eben von drüben holen… Den Moment nutzt Mika natürlich, um sich heimlich ein paar Krauleinheiten abzuholen, bevor er dann gehorsam zu seinem Körbchen trottet. Zum Kaffeebecher gibt’s jetzt noch ein Milchkännchen, und was für eines! „Das haben mir zwei Freundinnen aus England mitgebracht“, erzählt sie. „Das passiert halt, wenn man ein Lieblingstier hat. Dann kriegt man alles davon geschenkt.“ Auch einen Porzellanschafskopf mit Ausschüttfunktion. Ja, in ihrem Zuhause hat jedes Teil eine eigene Geschichte, das muss sie zugeben. Doch eines stellt sie sofort klar: „Bei uns sieht es nicht so perfekt aus wie auf Instagram.“ Das war auch nicht ihr Ziel, als sie und ihr Mann damals, vor 18 Jahren, einen heruntergekommenen Bauernhof mitten auf dem platten Land gekauft haben.