Am Niederrhein. In NRW fehlen 110.400 Kita-Plätze. Ein Gespräch mit Birthe Capra, Fachberaterin für Kitas in den Ev. Kirchenkreisen Wesel und Kleve.

Schlagzeilen wie „Kita-Notstand“ oder „Kita-Kollaps“ sind immer häufiger zu lesen. Doch wie ist es tatsächlich um die Kitas in der Region bestellt? Einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung in NRW fehlen rund 110.400 Kita-Plätze – besonders bei Kindern unter drei Jahren lässt sich der Betreuungswunsch der Eltern häufig nicht erfüllen. Allein im Kreis Kleve haben 33,5 Prozent der Kinder unter drei Jahren keinen Platz bekommen, im Kreis Wesel sind es sogar 39,9 Prozent. Birthe Capra ist Fachberaterin für 28 Kitas in den Evangelischen Kirchenkreisen Wesel und Kleve sowie in Mülheim. Sie kennt die Problematik, sagt aber auch: „Es hilft nicht, nur zu jammern. Politik und Gesellschaft müssen mit anpacken.“ Im Gespräch erklärt sie, was sich aus ihrer Sicht ändern müsste.