Schlossgärten Arcen

Die Schlossgärten Arcen werden 30 Jahre alt

Ab dem 20. März öffnen die Tore zu den Schlossgärten.

Ab dem 20. März öffnen die Tore zu den Schlossgärten.

Foto: Schlossgärten Arcen

Arcen.   Gründonnerstag öffnen sich wieder die Tore der Schlossgärten Arcen. In dieser Saison feiert der Schlosspark sein 30-jähriges Bestehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab Donnerstag, 20. März, sind die Schlossgärten Arcen wieder täglich für Besucher geöffnet. Bis zum 4. November erwartet die Besucher wieder eine Erlebniswelt voller Gärten, Kunst und Kultur, versprechen die Verantwortlichen.

In den ersten Wochen der neuen Gartensaison dreht sich in den Schlossgärten alles um Frühjahrsblüher wie Tulpen und Narzissen. Im Park erblühen Tausende Blumenzwiebeln, die den Park und seine Besucher direkt in Frühlingslaune versetzen. Auf der Bel-Etage des Schlosses kann eine Narzissenparade und Frühlingsblumenarrangements bewundert werden.

Ebenfalls können im Schloss zwei Fotoausstellungen und eine Mini-Ausstellung zur Geschichte des Herzogtums „Gelre“ (Geldern) besucht werden. Die Fotoausstellungen zeigen zum einen die Einsendungen des Fotowettbewerbs „Seizoenen“ und die Einsendungen zu „30 Jahre Schlossgärten Arcen“. Diese Ausstellung zeigt Fotos von Besuchern, die in den vergangenen 30 Jahren den Park in Arcen besuchten und ihr Fotomaterial vom Schloss, Park und den Veranstaltungen zur Verfügung gestellt haben.

Zurück ins Mittelalter

Wie in den vergangenen Jahren findet am Osterwochenende das Ritterspektakel statt. Rund um das Schloss und auf dem Turnierfeld wird die Zeit des Herzogtums „Gelre“ an drei Veranstaltungstagen zum Leben erweckt. Während des Ritterspektakels kampieren über hundert Ritter mit ihrem Gefolge im mittelalterlichen Dorf auf dem Schlossgelände in Arcen. Sie werden die Ostertage vor allem mit Waffendemonstrationen, Feldschlachten und Ritterturnieren verbringen. An Marktständen werden mittelalterliche Leckerbissen und Handelsware feilgeboten. Auch für die jüngsten Besucher gibt es zahlreiche Aktivitäten. Das Ritterspektakel findet am Samstag, 31. März, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag und Montag, 1. und 2. April, von 10 bis 18 Uhr statt.

Zu Ostern gibt’s ein Brunch-Büffet

Im gemütlichen Ambiente des Gewölbekellers können sich Besucher am Ostersonntag und –montag mit einem Brunch-Büffet verwöhnen lassen. Dazu gibt es musikalische Klänge von mittelalterlichen Musikanten. Reservierungen sind über die Website der Schlossgärten Arcen möglich.

Am 31. Mai 1988 wurden die Schlossgärten Arcen von Prinz Bernhard der Niederlande offiziell eröffnet. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens wird Anfang Juni die Sommerabendoper „Sommer in Wien“ aufgeführt. Das Habsburgs Strauss Orkest unter Leitung von Jeroen Weierink wird mit Wilma Bierens (Sopran) und Sef Thissen (Bariton) sowie Tänzern des Charkov Staats Ballet Highlights der Wiener Operettenzeit darbieten.

Das ist neu

Darüber hinaus gibt es während der gesamten Gartensaison zahlreiche Sonderveranstaltungen sowie Blumen- und Kunstausstellungen. So wird am Pfingstwochenende beispielsweise eine Kutschenparade organisiert. Teil der Kutschenparade ist eine längst verloren geglaubte Kutsche des Schlosses, die in einem Bauernschuppen gefunden wurde und umfangreich restauriert wurde. Ebenfalls neu ist die Umgestaltung einer der Rosengärten des Rosariums.

Weitere Informationen zum Programm, Öffnungszeiten und Eintrittskarten finden sich unter www.schlossgaerten.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben