Weihnachtszeit

Feudale Feiern in niederländischen Schlössern

Der Weihnachtsmarkt in Kasteel Cannenburch.

Foto: Kasteel Cannenburch

Der Weihnachtsmarkt in Kasteel Cannenburch. Foto: Kasteel Cannenburch

Niederlande.   Schlösser, Burgen und Landsitze bilden die historische Kulisse für nostalgische Weihnachtsmärkte in den Niederlanden – eine Übersicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schlösser, Burgen und Landsitze bilden die historische Kulisse für nostalgische Weihnachtsmärkte in den Niederlanden. Besucher können hier nicht nur die weihnachtliche Atmosphäre genießen, sondern einige der Schlösser auch besichtigen und an besonderen winterlichen Aktivitäten teilnehmen.

Kasteel Cannenburch in Vaassen: Das Wasserschloss aus dem 16. Jahrhundert in der niederländischen Provinz Gelderland ist schon seit Jahren Kulisse für Weihnachtsmärkte gewesen. Auch in diesem Jahr öffnet das Schloss Cannenburch vom 8. bis zum 10. Dezember seine Pforten und lädt Besucher zu einem gemütlichen Weihnachtsbummel mit mehr als 100 Ständen ein. Der Eintritt kostet 2 Euro pro Person (Kinder bis 12 J. kostenlos). Wer auch noch das Schloss erkunden möchte, kann ein Kombiticket für 5 Euro erwerben.

Kasteel Middachten in Ter Steeg: Zum 30. Mal in Folge findet in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt auf dem Kasteel Middachten in Gelderland statt. Auch hier können Besucher vom 13. bis zum 17. Dezember in die weihnachtliche Atmosphäre des 17. Jahrhunderts eintauchen und auf dem Weihnachtsmarkt einkaufen. Kinder können während des Weihnachtsbummel der Eltern an verschiedenen Aktivitäten teilenehmen, die auf dem Gelände des Schlosses stattfinden. Darüber hinaus werden einige Räume des Schlosses in Kinderzimmer umgewandelt, in denen historische Puppenhäuser und Spielzeuge ausgestellt werden.

Kasteel Groeneveld – Baarn: Vom 15. bis zum 17. Dezember verwandelt sich das Kasteel Groeneveld in der Provinz Gelderland in einen festlichen Weihnachtsmarkt. Über 90 Standbetreiber nehmen dieses Jahr bei der vierten Edition von „Trots Kerst Cardeau Fair“ teil und bieten den Besuchern nicht nur weihnachtliche Geschenke und Accessoires, sondern auch einen Foodcourt mit kulinarischen Highlights. Kinder können währenddessen das „Bastellabor“ in der historischen Küche besuchen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Der Weihnachtsmarkt hat von 10-18 Uhr geöffnet und kostet ab 12 Jahren 6 Euro Eintritt. Parken ist kostenlos.

Kasteel Muiderslot. Foto: Kasteel Muiderslot Kasteel Muiderslot-Muiden: Im nordholländischen Schloss Muiderslot-Muiden, zwischen Amsterdam und Almere gelegen, können sich Besucher auf verschiedenste Aktivitäten freuen. Vom 23. Dezember bis zum 7. Januar 2018 können Besucher beispielsweise zusammen mit einem Guide das Interieur entdecken und dabei auf die Spur der mythologischen Herkulesfigur gehen, die im ganzen Schloss zu finden ist. Wer kurz vor Weihnachten noch in die richtige Weihnachtstimmung kommen möchte, sollte das Schloss am 20. Dezember 2017 besuchen. Dort erzählt der britische Geschichtenerzähler Ashley Ramsden im atmosphärischen Rittersaal die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.

Huis Doorn im Winter. Foto: Huis Doorn Huis Doorn in Utrechtse Heuvelrug: Auch in der Provinz Utrecht findet im Huis Doorn, das ab 1920 das Exil des ehemaligen deutschen Kaiser Wilhelm II. war, ein Schlossweihnachtsmarkt statt. Auf dem Vorplatz des Schlosses preisen vom 15. bis 17. Dezember über 90 Aussteller ihre festlichen Waren an. Darüber hinaus können Besucher live gesungene Weihnachtslieder genießen oder von einem echten Butler lernen, wie ein festlicher Tisch eingedeckt wird. Mit dem Ticket für den Schlossweihnachtsmarkt können Besucher auch das Museum, den Pavillon und den Schlosspark besuchen.

Kasteel Huis Bergh in ’s-Heerenberg: Direkt an der deutsch-niederländischen Grenze gelegen, lädt das Kasteel Huis Bergh die Besucher im Dezember und Januar zum traditionellen Schlossweihnachtsmarkt ein. Hier können Besucher typische Weihnachtsgeschenke einkaufen und die festlichen Atmosphäre genießen. An mehreren Terminen im Dezember und Januar bietet das Schloss darüber hinaus besondere Familienführungen und Aktivitäten für Kinder an. So lernen die Kleinsten der Familie beispielsweise alles über die Geschichte des Weihnachtsbaumes, können sich Geschichten anhören oder ihren eigenen Weihnachtskeks verzieren.

Übersicht

Kasteel Cannenburch – Vaassen: 8.-10. Dezember, Eintritt ab 12 J. 2 €, Kombikarte 5 €; weitere Informationen: http://kerstmarktvaassen.nl.

Kasteel Middachten - Ter Steeg: 13.-17. Dezember, Eintritt 10 € für Erw.; 5 € für Kinder; weitere Informationen: https://www.middachten.nl.

Kasteel Groeneveld – Baarn: 15.-17. Dezember, Eintritt ab 12 J. 6 €; weitere Informationen: http://www.trotsmarkt.nl/2113-2.

Muiderslot-Muiden: 23. Dezember-7. Januar, Eintritt ab 12 J. 13,50 €; Kinder von 4-11 J. 9 €; weitere Informationen: https://www.muiderslot.nl/en.

Huis Doorn in Utrechtse Heuvelrug; 15.-17. Dezember, Eintritt 15 € für Erw.; 7,50 € für Kinder; weitere Informationen: http://kerstfairhuisdoorn.nl/spirit-of-winter-2016/

Kasteel Huis Bergh in ’s-Heerenberg: Öffnungstage: 9., 10., 16., 17., 23., 26., 27., 28., 29. und 30. Dezember; 2., 3., 4., 5., 6. und 7. Januar 2018 von 12:30 bis 16:30 Uhr, Eintritt ab 14 J. 13,50 €; Kinder bis 13 J. 8,50 €; weitere Informationen: http://huisbergh.nl/de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik