Oldtimer-Messe

InterClassics in Maastricht zeigt Traumautos

Auch diese Mercedes-Klassiker sind auf der Oldtimer-Messe Interclassics in Maastricht zu bewundern.

Foto: Veranstalter

Auch diese Mercedes-Klassiker sind auf der Oldtimer-Messe Interclassics in Maastricht zu bewundern. Foto: Veranstalter

Maastricht.   Jaguar E-Type oder ein Mercedes 190 SL gefällig? Die Oldtimer-Messe InterClassics in Maastricht lässt ab dem 11. Januar Autofan-Herzen höher schlagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Manche Stichworte lösen unmittelbar die Assoziation mit bestimmten Marken und Vorstellungen aus. Das Wort Nobelkarosse beispielsweise lässt an klassische Linien und dezentes Design in Kombination mit hochwertigsten Materialien und verlässlicher Technik denken, wie sie bei Aston Martin, Bugatti, Mercedes, aber auch Alfa Romeo groß geschrieben wird. Bei Sportwagen haben Autofans meist eher einen rot glänzenden Ferrari oder einen Porsche, dessen Motor laut vernehmlich mit seinen PS-Muskeln spielt, vor den begeisterten Augen und Ohren.

All diese Hersteller und weitere Themen mit Suchtpotenzial für Liebhaber glänzender Limousinen und flotter Flitzer standen bei der InterClassics Maastricht bereits im Rampenlicht. Die international bekannte Oldtimer-Messe im MECC der niederländischen Maas-Stadt rückt nämlich seit 2003 jährlich ein bis zwei Marken oder Themen, unter die mehrere Hersteller fallen, als Schwerpunkte in den Fokus. Dass diese wechselnden Kernmotive parallel zur 25. Ausgabe der Messe ihre Volljährigkeit feiern wollen, krönt die InterClassics mit einer einzigartigen Sonderschau: Alle 18 Themen, die bisher im Mittelpunkt standen, werden durch jeweils ein dazu passendes Spitzenmodell vertreten, sodass die diesjährige Ausstellung einen Längsschnitt durch die Superlative der Automobilindustrie mit Bezug zu Oldtimern zeigt.

Viele renommierte Oldtimer-Marken

Beispiele gefällig? 2003 lockte die InterClassics zum zehnten Mal und wollte ihren Geburtstag gebührend feiern. Das tat sie mit ihrem ersten Schwerpunkt-Thema disegno italiano, das sich vor den bedeutendsten italienischen Karosseriebauern verbeugte und Ausnahmemodelle vorstellte. Ferrari war schon zwei Mal der strahlende Mittelpunkt: 2005 mit einer Zeitreise auf vier Rädern in Form der 40 schönsten Ferrari-Modelle von der Vergangenheit bis in die Gegenwart, zum 60-jährigen Herstellerbestehen im Jahr 2008 mit sogar 60 Exponaten, um die Erfolgsgeschichte nachzuzeichnen.

Ebenfalls wiederholt lenkte Jaguar die Aufmerksamkeit auf sich: Bei der 14. Ausgabe der InterClassics (2007) zeigte eine Ausstellung verschiedene Stationen auf der Entwicklungsgeschichte der Marke, das Jubiläum 80 Jahre Jaguar wurde in Maastricht mit einigen der berühmtesten Wettkampf-Modelle gefeiert. Zudem im Mittelpunkt standen bereits: Alfa Romeo, Amerikanische Classic Cars, Aston Martin, BMW, British Royals, Bugatti Grand-Prix Cars, Facel Vega, Grand-Prix-Classics, Maserati, Mercedes, Mille Miglia, Mustang Big Screen Heroes und Porsche.

Mehr als 800 Oldtimer

Natürlich ist die Sonderausstellung, die auf alle 18 dieser Themen Bezug nimmt, nur eine von vielen Attraktionen bei der 25. InterClassics von Donnerstag, 11., bis Sonntag, 14. Januar 2018. Im Maastrichter Messezentrum präsentieren Clubs, Sammler, Restauratoren, Ersatzteilanbieter und viele weitere Aussteller mehr ihre Trends und Raritäten.

Die 1994 vom Oldtimerclub Gronsveld ins Leben gerufene Schau rangiert mittlerweile unter den führenden ihrer Art in Europa weit vorn, ist mit 35 000 qm Fläche, auf der 275 Aussteller mehr als 800 Oldtimer präsentieren, nicht nur im Aachener Dreiländereck, sondern auch für internationales Publikum ein Anziehungspunkt. Wie immer können Besucher an dem langen Wochenende auch wieder zahlreiche Privatwagen bewundern, die sonst hinter Garagentüren verborgen bleiben oder allenfalls mal bei einer Ausfahrt im Vorbeiflitzen gesichtet werden.

Liebevoll ausgestattete Stände, eine atmosphärische Beleuchtung und hochklassige Kulinarik runden das Erlebnis ab. Es gibt also viele gute Gründe, diese Oldtimer-Messe zu besuchen – neben den dort ausgestellten Traummodellen, die sofort schwärmerische Assoziationen wecken.

Alle Infos auf einen Blick: Die 25. InterClassics Maastricht findet von Donnerstag, 11., bis Sonntag, 14. Januar, im MECC Maastricht statt. Geöffnet ist Donnerstag (exklusive Preview) von 12 bis 20 Uhr, Freitag von 10 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Online-Preise bieten gegenüber der Tageskasse Preisvorteile und beginnen bei 16,50 Euro (für ein Tagesticket Freitag, Samstag oder Sonntag). Kinder bis zwölf Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Parkmöglichkeiten gegen Gebühr sind vor Ort ausreichend vorhanden. Weitere Informationen unter www.interclassicsmaastricht.nl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik