Bauarbeiten

Centro startet Umbau der beliebten Coca-Cola-Oase

Die Coca-Cola-Oase im Centro wird nun Schritt für Schritt umgebaut.

Foto: Gerd Wallhorn (Archiv)

Die Coca-Cola-Oase im Centro wird nun Schritt für Schritt umgebaut. Foto: Gerd Wallhorn (Archiv)

Oberhausen.   Mit einer Investition von zehn Millionen Euro will Centro-Eigentümer Unibail-Rodamco die Imbisszentrale des Einkaufszentrums gemütlicher machen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Centro-Eigentümer Unibail-Rodamco hat in diesen Tagen nach eigenen Angaben mit dem Umbau der beliebten Coca-Cola-Oase begonnen. Noch sehen die Centro-Besucher von der umfassenden Renovierung nichts: Die ersten Arbeiten erfolgen von Handwerkern hinter den Kulissen. Dadurch sollen die Besucher nicht beeinträchtigt werden.

Der französisch-holländische Immobilienkonzern investiert knapp zehn Millionen Euro in das Rund an kleinen Restaurants und Imbissen. Dabei wird erstmals auch die zweite Etage mit weiteren Restaurants und Sitzgelegenheiten ausgebaut. Dabei sollen trendig aussehende Sitzterrassen und bequeme Lounges mit Grünpflanzen der Oase eine gemütliche Atmosphäre bescheren. Ein neuer Spielplatzbereich für Kinder ermöglicht künftig Eltern, sich besser in der Oase zu entspannen.

Mit dem Umbau des Food-Courts wird die Anzahl der Sitzplätze um 250 erhöht. Für Familien und große Gruppen sind mehr Langtische eingeplant, damit diese viel Platz zum gemeinsamen Essen finden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (13) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik