Unternehmerinnen Niederrhein

Frauenfilmnacht – ein besonderes Blind Date

| Lesedauer: 2 Minuten
Barbara Baratie vom Unternehmerinnenforum Niederrhein eröffnet wieder die  FrauenFilmNacht im Klever Tichelpark.

Barbara Baratie vom Unternehmerinnenforum Niederrhein eröffnet wieder die FrauenFilmNacht im Klever Tichelpark.

Foto: Marjolein van der Mey

Am Niederrhein.  Blind Date der besonderen Art - Unternehmerinnen vom Niederrhein laden ein zur Filmnacht – unterstützt werden dabei soziale Projekte.

Ein Blind Date mit Folgen – seit 2014 lädt das Unternehmerinnen Forum Niederrhein einmal im Jahr zur Frauenfilmnacht in den Tichelpark Kleve ein – eine etwas andere Benefizveranstaltung. Fast 42.000 Euro konnten bereits ausgeschüttet werden, um das Leben von Frauen und Kindern zu verbessern. In diesem Jahr sind die Einnahmen gedacht für Frauen im Niger (Projekt Buamtandi) und für die Frühförderstelle für den Kreis Kleve. 9. Frauenfilmnacht: 16. März, 19 Uhr. 25 Euro (inkl. Spende, Begrüßungsgetränk und Buffet im Casa Cleve) an der Ticketkasse oder www.kleverkinos.de

Filme gucken, gesellig miteinander sein und auch noch Gutes Tun – schöne Idee, Frau Baratie. Wie sind Sie drauf gekommen?

Ich habe lange Jahre in der Frauen-Sozialberatung gearbeitet und kenne daher vielschichtige Notlagen, in denen Frauen und Kinder betroffen sind. Hier – wie international. Als Geschäftsführerin des „unternehmerinnen forum niederrhein“ war es mir einfach ein persönliches Anliegen, von dieser Wirtschaftskraft auch einfach „abzugeben und zu teilen“. So haben ich mir einfach überlegt, wir toll es wäre, nicht nur intern in Netzwerk, sondern gemeinsam mit anderen Frauen, einen Benefiz-Abend zu stemmen. Und so kam mir die Idee, zur FrauenFilmNacht einzuladen.

Das Unternehmerinnenforum Niederrhein gibt es seit bald 20 Jahren. Unternehmerinnen und Managerinnen verbünden sich - warum?

Zur Gründungszeit gab es einfach von Männern besuchte Netzwerke genug. Das zeigte sich darin, dass die „grauen Anzüge“ schlichtweg dominierten. Und das machte es Frauen dann noch unattraktiver, hinzugehen. Es brauchte eine zündende Idee, mehr Frauen zum Netzwerken zu inspirieren. Der Erfolg bestätigt uns: Mehr als 110 Unternehmerinnen und Managerinnen sind aktiv dabei und erleben immer wieder neue Ideen, Inspiration und auch Geschäftsoptionen.

Hat sich die Zahl der Frauen in Führungspositionen verändert?

Unternehmen, die auf Zukunft setzen, sind sich bewusst, wie wichtig es ist, mehr Frauen in Führung zu bringen und sich divers aufzustellen. Auch am Niederrhein. Es verändert die Kultur des Miteinanders und schärft den Blick für neue Geschäftsfelder. Frauen wollen sich in Unternehmen engagieren, die Sinnvolles tun.

Nun laden Sie wieder zum Blind Date ein...

Wir finden es spannend, nicht zu wissen, worauf frau sich einlässt. Die Spannung bleibt bis zum Abend. Wir haben drei Filme ausgewählt, von denen jede sich ihren Favoriten am Abend spontan wählt – und sich dann genüsslich in den Kinosessel fallen lassen kann.

Verraten Sie, was es zu sehen gibt?

Natürlich: Stimme – Neuland – Erotik.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Niederrhein