Extra Drei

Eine Frucht, die unter die Haut geht

 

 

Das Leben ist eines der gefährlichsten. Vor allem, wenn man mit einem Messer einer Avocado zu Leibe rückt. Ein Arzt fordert Warnhinweise.

Bisher dachten wir, dass Avocados lecker und gesund sind, voller Vitamine, die man essen und sich sogar ins Gesicht schmieren kann.

Aber geschnitten! In Avocados schlummern Gefahren, die das Fipronil im Ei ganz blass aussehen lassen. Ein britischer Chirurg hat Alarm geschlagen, weil er Woche für Woche Avocado-Opfer auf dem OP-Tisch behandelt. Womit? Mit tiefen Schnittwunden an den Händen, die man bekommt, wenn man mit einem Messer durch die Lederhaut der Frucht fährt, auf dem glitschigen Fruchtfleisch ausrutscht und am harten Kern vorbei im Handballen landet.

Dr. Simon Eccles fordert dringlich einen Warnhinweis als Avocado-Aufkleber, etwa ein Messer mit rotem Kreuz. Das bringt einen auf Ideen! Was lauern im Obstregal nicht alles für Gefahren – Bananen mit Schalen zum Ausrutschen, Apfelstücke zum Ersticken, Kirsch- oder Pflaumenkerne, die einem das Gebiss ruinieren. Von uneinnehmbaren Kokosnüssen ganz zu schweigen.

Wir sollten die Obsttheke abschaffen und durch gefahrlosen Obstbrei ersetzen. Vorausgesetzt, man bricht sich nicht beim Öffnen des Drehverschlusses am Frische-Früchte-Gläschen die Hand.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik