Wertsachen weg

Mann in Düsseldorf blutend und orientierungslos gefunden

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Düsseldorf.   Die Polizei vermutet, dass ein 34-Jähriger ausgeraubt worden sein könnte. Ein Passant hatte den Mann blutend und orientierungslos entdeckt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 34-Jähriger ist im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk blutend und orientierungslos aufgefunden worden. Am frühen Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr hatte ein 21-jähriger Passant den aus Niedersachsen stammenden Mann auf der Siemensstraße entdeckt und Polizei und Rettungskräfte alarmiert.

Nach Angaben der Beamten habe der 34-Jährige an einer Hauswand gelehnt, eine Platzwunde am Kopf gehabt und keine Erinnerung an das, was ihm passiert war. Die Polizei vermutet, dass er ausgeraubt worden sein könnte, da ihm Handy und Geldbeutel fehlten. Der 34-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0211-8700. (mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik