Drogenhandel

Müllsack voll mit verkaufsfertig gepackten Marihuana-Tütchen

Zivilfahnder haben zwei Männer in Duisburg festgenommen, die mutmaßlich Drogenhandel betrieben haben.

Foto: Imago

Zivilfahnder haben zwei Männer in Duisburg festgenommen, die mutmaßlich Drogenhandel betrieben haben. Foto: Imago

Duisburg.  Dank Zeugen kam die Polizei einem mutmaßlichen Drogenhändler auf die Schliche, in dessen Wohnung ein zwei Kilo schwerer Sack mit Marihuana stand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es roch stark nach Marihuana, da riefen Zeugen Dienstag Abend die Polizei. Zivilbeamte beobachteten daraufhin eine Wohnung auf der Netzestraße in Duisburg Fahrn. Sie kontrollierten einen 25-Jährigen, als dieser aus der Wohnung kam und fanden einen Joint sowie eine vierstellige Summe Bargeld.

Mit dem Wohnungsinhaber (20), der in der Zwischenzeit heim kam, gingen die Polizisten in die Wohnung und entdeckten einen blauen Müllsack, der zwei Kilo schwer war und lauter portionierte Marihuana Tütchen beinhaltete. Außerdem wurden zehn Gramm Kokain, eine Feinwaage und mehrere Handys entdeckt.

Die Funde wurden sichergestellt, die beiden Männer in Gewahrsam genommen. Laut Polizei wurden sie Mittwoch Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt wegen des Verdachts des illegalen Drogenhandels.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik