Gastronomie

Sky zu teuer! Abpfiff für die Generation-Sportsbar in Moers

Bundesliga gibt es hier nicht mehr zu sehen. Wirt Mike Benegel hat den Vertrag mit dem Bezahlsender Sky gekündigt.

Bundesliga gibt es hier nicht mehr zu sehen. Wirt Mike Benegel hat den Vertrag mit dem Bezahlsender Sky gekündigt.

Foto: Ulla Michels

Moers.   Laut Eigentümer lohnen sich die Fußball-Übertragungen nicht, wegen hoher Kosten für den Bezahlsender Sky. Es gibt aber Pläne für WM und Bar.

Gut drei Jahre nach der Eröffnung in den früheren Räumen der Diskothek PM zeigt die Sportsbar keinen Sport mehr. Eigentümer Mike Bengel will nicht länger die hohen Gebühren für den Bezahlsender Sky zahlen: „Das lohnt sich nicht für uns.“

Mike Bengel, der den PM-Park Ende 2015 übernommen und ihm den Namen „Generation“ verpasst hat, wollte auf Anfrage der NRZ keine konkreten Zahlen nennen. Allerdings spricht er von „horrenden Summen“, die der Sender ihm für ein Lokal in der Größe seiner Sportsbar in Rechnung stelle. Hinzu kommt, dass die 250 Plätze nur selten komplett besetzt sind. „Wirklich gut funktioniert es nur, wenn Bayern oder Dortmund spielen“, erklärt Bengel. „Oder bei Europa- und Weltmeisterschaften – aber nur, solange die Deutschen beteiligt sind.“

Fan-Meile mit Open-Air-Bereich bei der Fußball-WM

Bengels Konsequenz: Rote Karte für Sky. Die Begegnungen der deutschen Nationalmannschaft bei der WM im Sommer will er gleichwohl zeigen – auf einer „Fan-Meile“, die die Sportsbar mit ihren Bildschirmen und einen Open-Air-Bereich mit einer LED-Großbildwand umfassen wird. ARD und ZDF übertragen das Turnier.

Während die anderen gastronomischen Bereiche im Generation-Park unverändert weiterlaufen, hat die Sportsbar im Moment nur freitags ab 23 Uhr und samstags ab 22 Uhr auf. Im August soll der Umbau fertig sein, Mike Bengel überschreibt die neue Richtung mit „Dinner and Dance“, es werde wohl vor allem ein Ess-Lokal werden, in dem auch getanzt wird.

Bis 2014 gab es dort die Diskothek PM

Insofern richte sich das künftige Gastronomie-Konzept an männliche und weibliche Gäste, so Bengel. Ein Fitness-Studio ist in die Planungen einbezogen. Öffnen soll das Restaurant ab 20.30 Uhr.

Vorgänger des Generation an der Franz-Haniel-Straße war die 1996 eröffnete Diskothek PM. Sie schloss 2014. Der damalige Eigentümer investierte noch einmal 1,5 Millionen Euro, musste aber 2015 Insolvenz anmelden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik