Feuerwehr-Einsatz

Zwölf Verletzte bei Wohnungsbrand in Solingen

Fünf Verletzte wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Fünf Verletzte wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Foto: dpa

Solingen.  Zwölf Bewohner eines Mehrfamilienhauses sind bei einem Brand in Solingen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Wohnung komplett ausgebrannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Solingen sind zwölf Bewohner verletzt worden. Das Feuer sei am frühen Samstagmorgen in einer Wohnung in der ersten Etage des dreistöckigen Gebäudes ausgebrochen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Einer der zwölf Betroffenen sei schwer verletzt worden.

Die meisten von ihnen konnten sich demnach selbst retten, Feuerwehrleute brachten einen Betroffenen in Sicherheit. Ein weiterer Bewohner rettete sich über ein Sprungpolster aus dem Dachgeschoss. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte vor Ort.

Fünf Verletzte kamen ins Krankenhaus

Fünf Verletzte wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, die anderen sieben wurden mit leichten Verletzungen vor Ort behandelt. „Die betroffene Wohnung ist komplett ausgebrannt, die anderen Wohnungen sind aber zum Glück weiter bewohnbar“, sagte der Feuerwehrsprecher.

Details zur Schadenshöhe und Brandursache waren zunächst unklar. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben