Bürgergespräch

Die WAZ lädt Leser ein zur Kaffeetafel des Bundespräsidenten

Am 22. August 2018 lud Bundespräsident Frank Walter Steinmeier das erste Mal ins Schloss Bellevue zu seinem Tafelgespräch. Mit dabei auch seine Frau Elke Büdenbender (links).

Am 22. August 2018 lud Bundespräsident Frank Walter Steinmeier das erste Mal ins Schloss Bellevue zu seinem Tafelgespräch. Mit dabei auch seine Frau Elke Büdenbender (links).

Foto: Guido Bergmann/Bundesregierung/dpa

Ruhrgebiet.   Wir laden fünf Leser ein ins Schloss Bellevue. Gefeiert werden 70 Jahre Grundgesetz. Diskutiert wird mit dem Bundespräsidenten über Deutschland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf eine Tasse Kaffee möchte Bundespräsident fünf WAZ-Leser einladen. Jeder kann sich bewerben, wie das funktioniert steht am Ende dieses Textes. Gemeinsam mit Bürgern aus ganz Deutschland will Frank-Walter Steinmeier im Park des Schlosses Bellevue tafeln und diskutieren – nicht zufällig am 23. Mai. Denn an diesem Datum vor 70 Jahren ist das Grundgesetz feierlich verkündet und unterzeichnet worden. Die Geburtstagskaffeetafel soll eine Gelegenheit für den Austausch sein. „Wenn die Gäste miteinander ins Gespräch kommen, auch wenn sie nicht einer Meinung sind“, sagt Steinmeier, „macht das dem Grundgesetz alle Ehre. Von solchen Gesprächen lebt eine offene Gesellschaft, eine liberale Demokratie.“

Im August 2018 hatte der Bundespräsident das Gesprächsformat der Kaffeetafel ins Leben gerufen – eine Reaktion auf die Diskussion über Rassismus in Deutschland nach dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Fußballnationalmannschaft. Zum ersten treffen hatte Steinmeier gezielt auch türkischstämmige Bürger eingeladen zu Kaffee und Kuchen. „Typisch deutsch, möchte man meinen“, sagte Steinmeier. „Aber ich weise darauf hin: Der Kaffee ist ursprünglich aus der Türkei zu uns gekommen!“ Auch nach den Ausschreitungen in Chemnitz lud der SPD-Politiker Menschen aus der Stadt mit gegensätzlichen Ansichten ein.

Alles kann, alles soll auf den Tisch. Dies ist das Motto der Gesprächsreihe. Auch bei dem Kranz zu Ehren des Geburtstagskindes Grundgesetz soll nicht nur geschwelgt werden. Es soll darum gehen, was unser Land ausmacht und zusammenhält. Was läuft gut, was schlecht? Welche Probleme sehen Sie und welche Ideen haben sie für die Zukunft? Jeder kann seine Meinung sagen. Nehmen Sie also Platz an der Geburtstagskaffeetafel auf Schloss Bellevue!

>> Info: So bewerben Sie sich

Die WAZ lädt fünf Leser zum Bundespräsidenten ein. Die Bahnreise nach Berlin und eine Hotelübernachtung zahlt das Bundespräsidialamt. Bitte schreiben Sie uns bis zum 1. März, warum Sie am 23. Mai an der Kaffeetafel des Bundespräsidenten teilnehmen möchten. Ihr Text sollte etwa eine halbe DIN A4-Seite umfassen. Bitte geben Sie Ihren Namen, Geburtsort und Geburtsdatum an. Anschrift: WAZ, Stichwort „Kaffeetafel“, Jakob-Funke-Platz 1, 45127 Essen. Oder per Mail an rhein-ruhr@waz.de, Betreff „Kaffeetafel“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben