Polizei

Haltern: 19-Jährige Autofahrerin stirbt nach Frontal-Crash

Die Fahrzeuge prallten bei dem Unfall frontal ineinander.

Die Fahrzeuge prallten bei dem Unfall frontal ineinander.

Foto: Bludau / dpa

Haltern am See.  Bei einem schweren Unfall in Haltern ist eine 19-jährige Autofahrerin zu Tode gekommen. Ihr Auto prallte frontal in den Gegenverkehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einer Frontalkollision von zwei Autos ist eine 19-Jährige im Krankenhaus gestorben. Die Frau war aus ungeklärter Ursache am Dienstagnachmittag mit ihrem Auto auf dem Weg von Haltern nach Dorsten ins Schleudern geraten.

Im Gegenverkehr auf der Dorstener Straße krachte ihr Wagen gegen 16.40 Uhr in Höhe des Umspannwerks im Bereich Vosbeck gegen das Auto eines 51-Jährigen aus Marl, der bei dem Zusammenprall ebenfalls schwere Verletzungen erlitt.

Der Unfall geschah in einer Kurve, hieß es am Mittwoch auf Nachfrage in der Leitstelle der Polizei Recklinghausen. Beide Fahrer wurden in ihren Autos eingeklemmt, von der Feuerwehr befreit und mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Dort starb die 19-Jährige an ihren Verletzungen, berichtete die Polizei.

Autos wurden bei dem Unfall total zerstört

Wieso es zu dem Unfall kam, muss nun die Polizei ermitteln. Das Auto der 19-Jährigen war laut Polizei mit dem Heck in den Gegenverkehr geschleudert und dann frontal in das entgegenkommende Auto geprallt.

Die Dorstener Straße wurde im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt. Die beiden Autos erlitten laut Polizei Totalschaden. (dae/mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben