LAND & LEUTE Mülheimer erhält Kinderpreis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Mülheimer Diplom-Kaufmann Markus Dewender ist einer von 26 Preisträgern des erstmals verliehenen Deutschen Kinderpreises. Der 41-Jährige erhielt am Wochenende die Auszeichnung für den von ihm ins Leben gerufenen Verein "Kinder brauchen uns". ...

... Dem Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker, Simon Rattle, wurde der "Ehrenpreis" verliehen. Insgesamt gab es neun Kategorien. Die Erstplatzierten erhielten Preisgelder zwischen 5000 und 20 000 Euro. Insgesamt hatten sich bundesweit über 300 Projekte beworben.

Der Verein "Kinder brauchen uns" setzt sich für afghanischer Flüchtlingskinder ein. Der Verein hat zusammen mit deutschen Ärzten, Kliniken und Gastfamilien in den vergangenen sechs Jahren dafür gesorgt, dass über 300 schwerverletzte und schwerkranke Kinder aus dem kriegsgebeutelten Afghanistan in Deutschland medizinisch adäquat behandelt und ausgebildet werden konnten. Seit Beginn des Jahres unterhält der Verein in Kabul auch ein "Steinhaus", in dem 50 Kinder betreut werden und so die Chance bekommen eine der drei sehr angesehenen Deutschen Schulen in der afghanischen Hauptstadt zu besuchen. "An der Tatsache, dass wir über Grenzen hinweg Kinderleben retten, konnte und wollte man wohl nicht vorbei", kommentierte Dewender die Entscheidung der Jury. Das Preisgeld soll zur Finanzierung des nächsten Charterfluges beitragen, mit dem im Dezember zehn afghanische Kinder zur Behandlung nach Deutschland gebracht werden. (T.E./NRZ)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben