Stau

Lkw-Unfall auf A40 bei Duisburg in Höhe der Wiege-Anlage

A40-Pendler mussten für den Weg nach Duisburg am Freitagmorgen mehr Zeit als gewohnt einplanen.

A40-Pendler mussten für den Weg nach Duisburg am Freitagmorgen mehr Zeit als gewohnt einplanen.

Foto: Archiv

Duisburg.   Ein Lkw-Unfall vor der Rheinbrücke bremst am Freitagmorgen den Verkehr auf der A40 von Moers in Richtung Duisburg aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Berufsverkehr hat es am Freitagmorgen einen längeren Stau vor der A40-Brücke in Duisburg gegeben. In Höhe der Wiege-Anlage bei Duisburg-Homberg war ein Lkw mit der Vorderachse auf die mittlere Spundwand zwischen den beiden Spuren gefahren und hat diese etwa einen halben Meter verschoben. Dort hing der 47-jährige Fahrer mit seinem Lkw seit 3 Uhr in der Nacht fest.

Dadurch konnte der Verkehr zwischen Moers und Duisburg nur sehr langsam auf der linken Spur vorbeifließen. Bereits um 6.30 Uhr gab es laut WDR fünf Kilometer Stau und eine Wartezeit von mehr als 45 Minuten. Mittlerweile war ein Kran eingetroffen, der den Lkw bergen sollte. Gegen 7 Uhr hieß es, dass die Bergung abgeschlossen sei und die Stau-Länge nahm langsam wieder ab. Der Schaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben