Schwerer Unfall

Tödliche Kollision mit Brückenpfeiler: Hinweise auf Suizid

Die Wittener Straße wurde in Fahrtrichtung Langendreer gesperrt.

Foto: Thomas Nitsche

Die Wittener Straße wurde in Fahrtrichtung Langendreer gesperrt. Foto: Thomas Nitsche

Bochum.   Auf der Wittener Straße in Bochum hat es am Dienstagabend einen schweren Autounfall gegeben. Die Polizei kann einen Suizid nicht ausschließen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die tödliche Kollision eines Autos mit einem Brückenpfeiler am Dienstagabend auf der Wittener Straße in Bochum war eventuell eine Verzweiflungstat. „Nach bisherigen Ermittlungen können wir einen Suizid nicht ausschließen“, sagte Polizeisprecher Volker Schütte auf Anfrage.

Eine Bochumerin (41) war mit ihrem Pkw kurz vor 18 Uhr vor den Betonpfeiler gekracht, der die A44-Verbindungsrampe in Richtung Bochum stützt. Ein Zeuge hat gesehen, wie der stadtauswärts fahrende Pkw kurz vorher trotz Bordstein auf den Mittelgrünsteifen abbog und mit hohem Tempo frontal gegen den Pfeiler prallte. Die Frau starb am Unfallort. (B.Ki.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik