Gepäckkontrolle

Vier Koffer voller Geld: Zoll findet über eine Million Euro

Vier Koffer voller Bargeld wurden am Flughafen Köln-Bonn sichergestellt. Insgesamt über eine Million Euro und 200.000 Pfund wollten die Reisenden mit in die Türkei nehmen.

Vier Koffer voller Bargeld wurden am Flughafen Köln-Bonn sichergestellt. Insgesamt über eine Million Euro und 200.000 Pfund wollten die Reisenden mit in die Türkei nehmen.

Foto: Knut Vahlensieck

Essen/Düsseldorf/Köln/Bonn.  Am Flughafen Köln-Bonn hat der Zoll vier Koffer mit einer Million Euro entdeckt. Die Reisenden wollten damit in die Türkei fliegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zollbeamte konnten am Flughafen Köln-Bonn über eine Million Euro und 200.000 britische Pfund in Koffern sicherstellen. Bereits Ende November hatte der Zoll im Rahmen der Gepäckkontrolle eines Fluges in die Türkei einen verdächtigen Koffer mit 200.000 britischen Pfund entdeckt. Daraufhin entschlossen sich die Beamten, auch das übrige Gepäck des Fluges zu kontrollieren.

Dabei tauchten weitere drei Koffer mit Bargeld auf; zusammen befand sich darin über eine Million Euro. Die Koffer konnten laut Aussage des Zollfahndungsamts zwei deutschen sowie zwei türkischen Staatsangehörigen zuordnet werden. Alle hatten vor, mit dem Geld nach Istanbul zu reisen.

Zoll und Polizei ermitteln wegen des Verdachts auf Geldwäsche

Gegen die vier Passagiere wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, weil sie das Geld nicht, wie vorgeschrieben, angemeldet hatten. Ihre Reise mussten sie ohne das Geld antreten, die Zollbeamten beschlagnahmten den Fund. Polizei und Zoll ermitteln nun hinsichtlich des Verdachts der Geldwäsche.

In Deutschland besteht eine Anmeldepflicht für Zahlungsmittel. Bei der Ausreise in einen Staat, der nicht Mitglied der EU ist, muss mitgeführtes Bargeld im Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr bei der zuständigen Zollstelle schriftlich angemeldet werden. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben