Regen und Wind

Wetter: „Wird ein ganz ekliger Tag für den Straßenkarneval“

„Wir erwarten Dauerregen“, sagte Meteorologe Bernd Hussing vom Deutschen Wetterdienst über die Prognose für den Karnevalssonntag. Dann können Jecken testen, wie wasserdicht ihr Kostüm ist.

„Wir erwarten Dauerregen“, sagte Meteorologe Bernd Hussing vom Deutschen Wetterdienst über die Prognose für den Karnevalssonntag. Dann können Jecken testen, wie wasserdicht ihr Kostüm ist.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Essen.  Wie wasserdicht ist mein Kostüm? Am Sonntag haben Jecken Gelegenheit, das zu testen. Mit Sturmböen ist zu rechnen. Montag wird es aber besser.

Wer am Sonntag in Nordrhein-Westfalen draußen Karneval feiern möchte, ist im Taucherkostüm klar im Vorteil: „Wir erwarten Dauerregen“, sagte Meteorologe Bernd Hussing vom Deutschen Wetterdienst am Freitag in Essen. Schwacher Trost: Im Norden des Landes sollen mit insgesamt 20 Litern pro Quadratmeter etwas weniger Niederschläge fallen als im Bergland, wo auch 30 oder sogar 40 Liter runterprasseln können. Hinzu kommen Sturmböen der Stärke 8 bis 9. In herausgehobenen Lagen ist sogar Stärke 10 drin. „Das wird ein ganz ekliger Tag für den Straßenkarneval“, so Hussing.

Und die Höchsttemperaturen? Unspektakulär

Rosenmontag wird alles besser: „Es gibt niederschlagsfreie Abschnitte, aber auch gelegentlich etwas Regen. Wenn man Glück hat, bleibt es auch trocken.“ Windböen kommen dazu - mit Stärke 6 aber meist nicht mehr so stark wie noch am Vortag. Allerdings: „Im Raum Aachen kann es auch 8er-Böen geben.“ Währenddessen seien in Köln nur Böen der Stärke 4 bis 5 zu erwarten.

Am Karnevalsdienstag werde es wieder windiger. Die Vorhersage-Modelle zeigten im Norden Stärke 8 in Böen. Und die Höchsttemperaturen? Unspektakulär. Immer um die zehn Grad, mal 8, mal 12, an allen Tagen. (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben