Polizei

Katzen beschallen Innenstadt von Iserlohn mit lauter Musik

Katzen haben in Iserlohn eine Ruhestörung verursacht. Nachdem die Besitzerin die Wohnung verlassen hatte, schalteten die Tiere die Musik an.

Katzen haben in Iserlohn eine Ruhestörung verursacht. Nachdem die Besitzerin die Wohnung verlassen hatte, schalteten die Tiere die Musik an.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Iserlohn.  Sie beschallten die gesamte Fußgängerzone, aber waren sich keiner Schuld bewusst: Katzen sorgten in Iserlohn für einen Polizeieinsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Ruhestörung in Iserlohn am Samstagabend geht offenbar auf das Konto von Katzen. Beamte wurden zu einer Wohnung in der Wermingser Straße gerufen, weil sich Nachbarn gegen 20.45 Uhr über laute Musik beschwerten. Die Anwohner konnten von der Polizei nicht ausfindig gemacht werden und niemand reagierte auf Klopfen oder Rufen. Um auszuschließen, dass sich eine bewusstlose Person in der Wohnung befindet, wurde die Tür gewaltsam geöffnet.

Schalten Katzen die Endlosschleife ein?

Doch in der Wohnung warteten neben dem Laptop, aus dem die Musik kam, nur mehrere Katzen auf die Beamten. Als weniger später die Besitzerin erschien, beteuerte diese, die Musik ausgeschaltet zu haben. Womöglich seien die Katzen auf den Laptop gestiegen und hätten so die Endlosschleife und die hohe Lautstärke aktiviert. Die Beamten verfassten eine Anzeige wegen Ruhestörung.

„Wir behalten uns vor, noch Finger- beziehungsweise Pfotenabdrücke zu sichern“, sorgt der Vorfall auch bei der Polizei in Iserlohn noch für Schmunzler, wie Pressesprecher Christof Hüls berichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben