Corona aktuell

Corona in Hagen: 943 Infizierte und zwei Todesfälle

Lesedauer: 15 Minuten

Wie geht der Schnelltest für zuhause und was sagt er aus?

Wie geht der Schnelltest für zuhause und was sagt er aus?

Selbsttests für zuhause sind nun im Handel erhältlich. Wie funktionieren diese Tests und wie sind die Ergebnisse zu bewerten? Ein Selbstversuch.

Beschreibung anzeigen

Die Corona-Pandemie grassiert in Hagen ungebremst weiter: Am Freitag meldet die Stadt auch wieder zwei weitere Todesfälle.

  • Corona in Hagen: Der Inzidenzwert liegt heute bei 262,3 (minus 1,6).
  • Insgesamt weisen aktuell 943 Hagener ein positives Testergebnis auf.

+++Keine Nachrichten aus Hagen und Breckerfeld verpassen: Hier zum Newsletter anmelden!+++

Update, 23. April: Das Corona-Virus breitet sich in Hagen weiterhin ungebremst aus. An den Folgen einer Infektion ist in den letzten 24 Stunden eine weitere Person verstorben (geboren 1957). Außerdem war eine weitere verstorbene Person (geboren 1957) mit Corona infiziert, es lag allerdings eine andere Todesursache vor. In Summe zählen die Statistiker inzwischen 284 Todesfälle. Insgesamt weisen aktuell 943 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf, 9072 Personen sind seit Ausbruch der Pandemie bereits wieder genesen. Darüber hinaus befinden sich zurzeit noch 859 Frauen und Männer vorsorglich in Quarantäne. Die Reproduktionszahl – sie beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt – sie liegt zurzeit in Hagen bei 0,92, was auf keine wesentliche Senkung der Infektionszahlen hindeutet.

Update, 22. April: An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus ist in Hagen eine Person verstorben (geboren 1972). Somit sind 170 Menschen in Folge einer Coronavirus-Infektion verstorben, in 112 weiteren Fällen war die Erkrankung nicht die Todesursache.

Insgesamt weisen aktuell 941 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf, 8.986 Personen sind bereits wieder genesen. Der Inzidenzwert ist wieder gestiegen - auf 263,9. Insgesamt 107 Neuinfektion meldet die Stadt am Donnerstag. 835 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der R-Wert liegt bei 0,97.

Update, 21. April: Das Corona-Pandemie-Geschehen in Hagen bleibt auf alarmierendem Niveau. Die Behörden melden am Mittwoch zwei weitere Todesfälle (Jahrgang 1943 und 1962). Hinzu kommen in den vergangenen 24 Stunden 56 neue Infektionsfälle, so dass derzeit 907 Frauen und Männer in Hagen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Der Inzidenzwert liegt inzwischen bei 258,1. Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt – sie liegt zurzeit in Hagen bei 0,96, was auch noch nicht auf eine wesentliche Entspannung hindeutet. 8914 Personen haben seit Ausbruch der Pandemie eine Covid-19-Erkrankung als Genesene überstanden. 169 Hagener sind an, 112 weitere mit Corona verstorben. 812 Menschen befindet sich zurzeit obendrein in Quarantäne.

Update, 20. April: Insgesamt weisen aktuell 937 Hagener ein positives Testergebnis auf, am Montag wurden 14 Neuinfektionen gemeldet. 8830 Personen sind bereits wieder genesen. Mit dem Virus sind fünf weitere Menschen gestorben, bei zweien lag allerdings eine andere Todesursache vor. Somit sind nun 279 Menschen in Hagen an oder mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert sank auf 286,2. Er hatte am Samstag mit 294,1 seinen bisherigen Höchstwert in Hagen erreicht. In den Hagener Schulen gibt es, anders als in Kommunen mit niedrigerem Inzidenzwert, nur Distanzunterricht (Ausnahme: Abschlussklassen und Notbetreuung). Seit Beginn der Pandemie sind es in Hagen jetzt 10.046 Infizierte.

Update,19. April: Insgesamt weisen aktuell 934 Hagener ein positives Testergebnis auf, am Sonntag wurden 70 Neuinfektionen gemeldet. 8824 Personen sind bereits wieder genesen. Mit dem Virus ist ein weiterer Mensch (geboren 1940) gestorben (es lag allerdings eine andere Todesursache vor). Somit sind nun 164 Menschen am Coronavirus verstorben (bei weiteren 110 an Corona Erkrankten gab es eine andere Todesursache). Der Inzidenzwert steigt wieder, er liegt bei 289,9. Eine Folge: In den Hagener Schulen gibt es, anders als in Kommunen mit niedrigerem Inzidenzwert, nur Distanzunterricht (Ausnahme: Abschlussklassen und Notbetreuung). Seit Beginn der Pandemie sind es in Hagen jetzt über 10.000 Infizierte, genauer: 10.032.

In den Hagener Schulen: nur Distanzunterricht

Update,18. April: Insgesamt weisen aktuell 885 Hagener ein positives Testergebnis auf, 8803 Personen sind bereits wieder genesen. Das Virus forderte ein weiteres Todesopfer, somit sind nun 164 Menschen am Coronavirus verstorben (bei weiteren 109 an Corona Erkrankten gab es eine andere Todesursache). Der Inzidenzwert liegt inzwischen bei 276,7. Eine Folge: In den Hagener Schulen gibt es, anders als in Kommunen mit niedrigerem Inzidenzwert, nur Distanzunterricht (Ausnahme: Abschlussklassen und Notbetreuung). Seit Beginn der Pandemie sind 9961 Infizierte in Hagen registriert worden.

Update,17. April: Insgesamt weisen aktuell 876 Hagener ein positives Testergebnis auf, 8763 Personen sind bereits wieder genesen. Das Virus forderte ein weiteres Todesopfer, somit sind nun 163 Menschen am Coronavirus verstorben (bei weiteren 109 an Corona Erkrankten gab es eine andere Todesursache). Der Inzidenzwert liegt bei 294,1, ein neuer Rekordwert. Eine Folge: In den Hagener Schulen gibt es, anders als in Kommunen mit niedrigerem Inzidenzwert, nur Distanzunterricht (Ausnahme: Abschlussklassen und Notbetreuung). Seit Beginn der Pandemie sind 9911 Infizierte in Hagen registriert worden.

Update,16. April: Insgesamt weisen aktuell 787 Hagener ein positives Testergebnis auf, 8746 Personen sind bereits wieder genesen und 162 Menschen am Coronavirus verstorben (bei weiteren 109 an Corona Erkrankten gab es eine andere Todesursache). Der Inzidenzwert liegt inzwischen bei 284,1 und steuert weiterhin rasant auf die 300er-Schwelle zu. Eine Folge: In den Hagener Schulen gibt es, anders als in Kommunen mit niedrigerem Inzidenzwert, nur Distanzunterricht (Ausnahme: Abschlussklassen und Notbetreuung). Seit Beginn der Pandemie sind 9804 Infizierte in Hagen registriert worden.

Update,15. April: An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus sind in Hagen zwei Personen verstorben (geboren 1933 und 1977). Insgesamt weisen aktuell 753 Hagener ein positives Testergebnis auf, 8.687 Personen sind bereits wieder genesen und somit 162 Menschen am Coronavirus verstorben (bei weiteren 109 an Corona Erkrankten gab es eine andere Todesursache). Der Inzidenzwert liegt inzwischen bei 273,5 und steuert somit rasant auf die 300er-Schwelle zu.

Pandemie-Geschehen verschärft sich nach Ostertagen

Update,14. April: Das Pandemie-Geschehen hat sich in Hagen nach den Osterferien deutlich verschärft. Die Gesundheitsbehörden vermelden am Mittwoch für die letzten 24 Stunden 109 neue Infektionsfälle, so dass derzeit 706 Frauen und Männer in Hagen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert sind. Der Inzidenzwert liegt inzwischen bei 268,2 und steuert somit rasant auf die 300er-Schwelle zu. Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt – sie liegt zurzeit in Hagen bei 1,73, was auf eine weiteres Steigen der Infektionszahlen hindeutet. 8640 Personen haben seit Ausbruch der Pandemie eine Covid-19-Erkrankung als Genesene überstanden. 160 Hagener sind an, 109 weitere mit Corona verstorben. 612 Menschen befindet sich zurzeit in Quarantäne.

Update, 13. April: Aufgrund des hohen Inzidenzwertes in Hagen hat die Stadt nun eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Sie gilt von 21 Uhr bis 5 Uhr in der Frühe. 21 Menschen haben sich mit dem Coronavirus neu infiziert.

Update,12 . April: Erwartungsgemäß hat sich die Corona-Lage nach den Osterferien in Hagen weiter verschärft: Der Inzidenzwert kletterte am Montag auf 216,8. Aktuell sind in Hagen 754 Menschen nachweislich mit Corona infiziert, 429 weitere Frauen und Männer befinden sich vorsorglich in Quarantäne. Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt – sie liegt zurzeit in Hagen bei 1,15, was auf eine weitere Steigerung der Infektionszahlen hindeutet.

Update, 11. April: Der Inzidenzwert in Hagen ist wieder über die 200er-Marke geklettert und liegt bei 214,1. Insgesamt 83 Personen haben sich neu infiziert.

Update, 10. April: An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus sind in Hagen zwei Personen verstorben (geboren 1941 und 1972). Insgesamt weisen aktuell 647 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf, 8.440 Personen sind bereits wieder genesen und somit 160 Menschen am Coronavirus verstorben.

Update, 9. April: Auch nach den Ostertagen sorgt die Corona-Pandemie in Hagen für weitere Infektionen. 73 neue Fälle sind es am Freitag – Inzidenzwert: 164,3. Mit dem Coronavirus (es lagen allerdings andere Todesursachen vor) sind in Hagen zwei Personen verstorben (76 und 61 Jahre alt). Insgesamt weisen aktuell 630 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf, 8.371 Personen sind bereits wieder genesen und somit 158 Menschen am Coronavirus verstorben.

Update, 8. April: Das Pandemie-Geschehen ebbt auch nach den Ostertage in Hagen kaum ab. Die Gesundheitsbehörden vermelden am Donnerstag für die letzten 24 Stunden 86 neue Infektionsfälle, so dass derzeit 618 Frauen und Männer in Hagen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert sind. Der Inzidenzwert liegt aufgrund der Osterferien-Situation „nur“ bei 151,6, doch alle Experten gehen davon aus, dass sich erst in der kommenden Woche wieder ein realistischeres Bild ergibt. Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt – sie liegt zurzeit in Hagen bei 0,68, was auf eine weiteres Sinken der Infektionszahlen hindeutet. 8312 Personen haben seit Ausbruch der Pandemie eine Covid-19-Erkrankung als Genesene überstanden. 158 Hagener sind an, 107 weitere mit Corona verstorben. 713 Menschen befindet sich zurzeit in Quarantäne.

Update, 7. April: Mit dem Coronavirus (es lag allerdings eine andere Todesursache vor) ist in Hagen eine Person verstorben (geboren 1936). Insgesamt 158 Menschen sind bislang seit Ausbruch der Pandemie in Hagen am Coronavirus verstorben. In 107 weiteren Fällen lag eine andere Todesursache vor.

Ein Blick auf die aktuellen Zahlen: Insgesamt weisen aktuell 619 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf, 8.225 Personen sind bereits wieder genesen. Der Inzidenzwert am Mittwoch liegt bei 155,3 (293 Neuinfizierte in den vergangenen sieben Tagen). Die Reproduktionszahl (sie beschreibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Mittel ansteckt) liegt mit 0,73 knapp unter 1, was für einen leichten Rückgang der Infiziertenzahlen spricht. In Hagen befinden sich derzeit 705 Kontaktpersonen in Quarantäne.

Update, 6. April: Die Zahl der Corona-Infizierten ist auch nach dem Osterwochenende in Hagen weiterhin viel zu hoch. Die Stadt meldete am Dienstag 684 Positiv-Fälle, darunter 22 Neuinfektionen innerhalb der letzten 24 Stunden. Damit kletterte der Inzidenzwert wieder auf 194,5. Dem stehen immerhin 90 Genesene gegenüber, so dass sich deren Zahl seit Ausbruch der Pandemie auf 8150 erhöht hat. Die Reproduktionszahl (sie beschreibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Mittel ansteckt) liegt mit 0,90 knapp unter 1, was für einen leichten Rückgang der Infiziertenzahlen spricht. Für 685 Frauen und Männer im Stadtgebiet gelten zurzeit Quarantänemaßnahmen.

Update, 5. April: Die Osterruhe hat zu keiner wesentlichen Entspannung der Corona-Lage in Hagen gesorgt. Zwar liegt der Inzidenzwert am Ostermontag noch immer unter der 200er-Schwelle, doch er ist wieder auf 189,2 angestiegen. Die Stadt meldet am Montag 41 Neuinfizierte, so dass die Gesamtzahl der nachgewiesenen Fälle zurzeit bei 752 liegt. Dem stehen lediglich 13 Genesene gegenüber. Jeder Corona-Erkrankte steckt im Schnitt in Hagen 0,88 weitere Menschen an (R-Wert). 669 Menschen befinden sich aktuell in Quarantäne. Insgesamt werden in Hagen 264 Corona-Tote gezählt, wobei in 106 Fällen nach Angaben der Ärzte eine andere Ursache für das Ableben verantwortlich war.

Update, 4. April: Mit einem Inzidenzwert von 172,8 hat sich die Infektionslage in Hagen am Ostersonntag ein wenig entspannt. Allerdings liegt die Stadt damit noch immer deutlich über dem NRW-Schnitt. Zurzeit sind in Hagen 724 Menschen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Hinzu kommen 749 weitere Frauen und Männer, die in häuslicher Quarantäne ausharren müssen. Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt – sie liegt zurzeit in Hagen bei 0,74, was auf eine weiteres Sinken der Infektionszahlen hindeutet. 8047 Personen haben seit Ausbruch der Pandemie eine Covid-19-Erkrankung als Genesene überstanden. 158 Hagener sind an, 106 weitere mit Corona verstorben.

Update, 2. Apri: Die Stadt Hagen meldet am Karfreitag einen leicht sinkenden Inzidenzwert, der aktuell bei 201,9 liegt. Das bedeutet, dass zurzeit 722 Menschen in der Stadt infiziert sind, darunter 49 neue Fälle, während 59 als Genesene aus dieser Statistik herausfallen. Die Reproduktionszahl (sie beschreibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Mittel ansteckt) liegt erstmals sein langer Zeit mit 0,95 knapp unter 1, so dass sich ein leichter Rückgang der Infiziertenzahlen andeutet. Für 822 Frauen und Männer im Stadtgebiet gelten zurzeit Quarantänemaßnahmen.

Update, 1. April: Die Corona-Infektionskurve geht in Hagen wieder nach oben. Nach Angaben der Stadt liegt der aktuelle Inzidenzwert bei 222,1. Die Gesundheitsbehörden melden 732 Infizierte, innerhalb von 24 Stunden sind 93 Fälle hinzugekommen. Dem stehen 61 Genesene gegenüber, so dass seit Ausbruch der Pandemie jetzt 7914 Menschen eine Infektion überstanden haben. Besorgniserregend gestaltet sich weiterhin auch der R-Wert: Diese Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt – sie liegt zurzeit in Hagen bei 1,12, was auf eine weitere Steigerung der Infektionszahlen hindeutet. Darüber hinaus befinden sich zurzeit 863 Menschen in Quarantäne.

Aktuelle Nachrichten aus Hagen

Unsere Lokalredaktion hält Sie bei der Entwicklung in Hagen auf dem Laufenden: Wie reagieren Behörden? Was bedeuten die Corona-Maßnahmen für das öffentliche Leben? Welchen Auswirkungen haben die Einschränkungen auf die Schulen oder die Wirtschaft?

Sie wollen keine Nachricht aus Hagen mehr verpassen? Auf der Stadtseite finden Sie stets die aktuellen Informationen aus Hagen.

Leserkommentare (23) Kommentar schreiben