Mein Schiff 2

Auf Entdeckertour mit dem Design-Schiff

Die „Mein Schiff 2“ cruist zurzeit ab Palma de Mallorca auf verschiedenen Routen durchs Mittelmeer. Ab Oktober geht es dann Richtung Karibik.

Die „Mein Schiff 2“ cruist zurzeit ab Palma de Mallorca auf verschiedenen Routen durchs Mittelmeer. Ab Oktober geht es dann Richtung Karibik.

Foto: Antonia Kasparek

Essen.   Im Februar wurde in Lissabon das jüngste Schiff der Mein Schiff Flotte getauft. Die neue „Mein Schiff 2“ nennt TUI Cruises das Design-Schiff.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hier landet jeder Gast auf der Mein Schiff 2 – der eine früher, der andere später: Im Tag & Nacht Bistro. Denn hier kann man sich schon bevor die anderen Restaurants öffnen mit einem schnellen Frühstück mit Spiegelei, Speck, Croissants, Marmelade und Obst vor dem Landausflug stärken. Oder man strandet hier als Nachtschwärmer nach der Abtanzbar zur späten Stunde bei Currywurst, Pommes oder Burger. Auch tagsüber gibt es hier jederzeit einen Tee oder Kaffee, Cola oder Saft und etwas Leckeres zum schnabulieren.

Diese kleine, aber so wichtige Bistro auf dem Schiff, hat rund um die Uhr geöffnet. Auf der Mein Schiff 2 begrüßt es die Gäste im neuen Look. Designer Werner Aisslinger und sein Team haben eine „lässige Outdoorstimmung“ geschaffen, eine Art Gartenparty – schließlich hat man im Tag & Nacht-Bistro auch die Möglichkeit draußen zu sitzen. Gestaltet ist es in einem hellen Holzton kombiniert mit frischen Farben wie Hellgrün, Orange und Türkis. Ausgestattet mit Blumenkästen und floralen Mustern, mit verschiedenen Stühlen und einer Theke, die einem silberfarbenen Foodtruck nachempfunden ist. Er habe eine helle „Sommerhaus“-Atmosphäre kreieren wollen, erklärt Aisslinger das neue Design.

Bekannt ist Werner Aisslinger unter anderem für das 25 Hours Hotel The Circle in Köln oder das im Bikini Berlin mit seiner bekannten Monkey Bar. Doch auch im Produktdesign ist der 54-jährige Designer zu Hause. Sein „Juli Chair“ wurde beispielsweise vom Museum of Modern Art ausgezeichnet.

Karibische Wow-Effekte

Auch die Bereiche der Schau Bar hat sich das Designteam vorgenommen, zu denen man vom Tag & Nacht Bistro aus über einen längeren Gang gelangt. Diesen Korridor hat Aisslinger als Dschungel mit Palmen und Pflanzen gestaltet, in dem Spiegelflächen den Effekt verstärken. Hier wird man auf den neuen Schau Bar Bereich eingestimmt, der mit Sesseln in grünen und lila Samtbezügen, goldfarbenen Tischen und großen geflochtenen Korbleuchten für ein modern interpretiertes kubanisch-karibisches Flair sorgt.

Alle Hängelampen sind übrigens fest mit den Decken verbunden, sodass sie bei Seegang nicht hin und her schaukeln können. Das würde die Gäste sonst nämlich verunsichern. Das Design ist daher auch eine technische Herausforderung. Auch die Möbel müssen aus diesem Grund schwerer als an Land sein. Zudem sollen sie brandfest und das Material sollte haltbar sein. „Wir kreieren Dinge, die nicht zu modisch sind, sondern die auch in fünf Jahren noch cool aussehen“, sagt Aisslinger.

Zum neuen Ambiente passt auch das Bar-Angebot: Mojitos, Caipirinhas und Cuba Libres zählen zu den Lieblingsgetränken der Gäste. Dazu gibt es abends Live-Musik verschiedenster Künstler.

Räume kommunikativ konstruieren

Auch die Anordnung der Sitzgelegenheiten hat Werner Aisslinger loungeartig geändert. „Es sei ihm wichtig gewesen, einen kommunikativen Ort zu gestalten, in dem sich die Gäste inselartig zusammensetzen, sich kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen“, erklärt der Designer. Und für diejenigen, die lieber etwas für sich sein wollen, gestaltete das Team so genannte „Love-Seats“, in die man sich zurückziehen kann.

Auch auf der Mein Schiff 2 ist die Schau Bar direkt mit dem darunterliegenden Atlantik Restaurant durch eine Art Atrium verbunden, das ebenfalls neugestaltet wurde. Verantwortlich dafür ist cm-Design aus Hamburg, die den zwei Bereichen Atlantik Klassik und Atlantik Mediterran eine neue, leichtere Atmosphäre verliehen.

Fünf Architekten und Designerbüros waren am Werk

Insgesamt haben fünf verschiedene Architekten- und Designerbüros dem Neubau seinen besonderen Schliff gegeben. Wie schon auf der Mein Schiff 1 sind die Suiten von Star-Designerin Patricia Urquiola gestaltet. Insgesamt 38 Suiten gibt es an Bord, unter anderem die zweigeschossigen Himmel & Meer Suiten, die ein Deck tiefer an die X-Lounge angrenzenden Übersee Suiten, sowie die Schöne Aussicht, Horizont und Panorama Suiten am Heck des Schiffes. Tillberg Design of Sweden frischte die Außenbereiche der neuen Mein Schiff 2, wie die Überschau Bar, Unverzicht Bar, Eis Bar und Lagune, auf. Insgesamt können die Gäste an Bord aus einer Auswahl an 15 Bars und Lounges wählen.

Auch auf der Mein Schiff 2 ist die große Jogging-Laufstrecke zu finden, die ebenso wie die Multifunktions-Arena vom Wiesbadener Architekturbüro 3deluxe gestaltet wurde. Wie auch auf der Mein Schiff 1 schwingt sich die Jogging-Strecke zum Skywalk, in einem freien Bogen von Deck 14 hoch auf 15 und verbindet die beiden Außenbereiche am Heck: Die „Außenalster“ und die darüber liegende „Hohe Luft Bar“. Von hier hat man einen fantastischen Blick über das Meer – vom Sonnenauf- bis untergang. Hier ist auch einer der Lieblingsplätze der Taufpatin der neuen Mein Schiff 2, Glasperlenspiel-Sängerin Carolin Niemczyk. Wenn sie nicht gerade den Tag mit einem Kaffee auf dem privaten Balkon beginnt oder ausklingen lässt, die Kaffeemaschine auf den Kabinen macht es möglich.

Taufpatin

Bei der Taufe eines neuen Schiffes geht es in erster Linie um das Glück und Wohl des Schiffes sowie seiner Besatzung. Bei dem Taufpaten eines Schiffes muss es sich dabei laut Aberglaube um eine Frau handeln. Männlichen Taufpaten sagt man nach, dass sie Unglück bringen sollen. Zudem darf die Taufpatin weder rothaarig sein (von Natur aus) noch ein grünes Kleid tragen. Die Taufpatinnen der Mein Schiff Flotte (Ina Müller, Anja Fichtel, Helene Fischer und Franziska van Almsick) waren bisher alle blond.

Mit der Taufe des neuen Kreuzfahrtschiffs feierte auch der Hafen von Lissabon eine Premiere, denn zum ersten Mal überhaupt wurde vor der traumhaften Kulisse der berühmten Hängebrücke „Ponte 25 de Abril“ an der Tejomündung und der weithin sichtbaren Christusstatue von Christo Rei ein Kreuzfahrtschiff getauft. Und für Tui Cruises war es die erste Taufe eines ihrer Schiffe außerhalb von Deutschland. Aber wer will schon im Februarwetter in Hamburg eine Taufzeremonie abhalten? So konnten rund 2.800 Gäste und Prominente das Spektakel der gigantischen Taufshow mit einem riesigen Feuerwerk unter dem Motto „Auf Entdeckerkurs“ live an Bord in Lissabon mitverfolgen. Seitdem ist jetzt auch zusätzlich zur beliebten Auslaufmelodie der Mein-Schiff-Flotte, der „Großen Freiheit“, auf der neuen Mein Schiff 2 übrigens auch noch die Taufhymne „Unsere Zeit“ von Glasperlenspiel zu hören.

Ein weiterer kleiner, aber feiner Unterschied zur Mein Schiff 1: DJ Rob fehlt. An seiner Stelle sorgt nun in der Diamant Bar eine „Live“-Band aus vier großen LED-Monitoren für tolle musikalische Unterhaltung. Diesen absoluten Hingucker kennen Gäste der Mein Schiff Flotte bereits aus der TUI Bar der vergangenen Neubauten. Und mit einer mitreißenden Adaption der „Zauberflöte“ hat auch eine neue Signature Show auf der Mein Schiff 2 Premiere gefeiert.

Für Kapitän Kjell Holm war es übrigens die achte Indienststellung eines Tui-Cruises-Schiffs. Als erster Kapitän von Tui Cruises hat er schon alle Schiffe der Flotte auf den Weg gebracht. Diesmal hatte er bei der Taufreise einiges an Seegang, mit bis zu sechs Meter hohen Wellen, zu meistern. Kein Problem für den Profi, der seit 55 Jahren zur See fährt – davon zehn Jahre für Tui Cruises: „Schiffe sind Damen, die tanzen gerne“, sagt der Kapitän. „Wir haben diesmal ein bisschen getanzt – ich hatte Spaß.“ Im Sommer 2019 geht der Finne nun in den wohlverdienten Ruhestand.

Münzen im Rumpf bringen Glück

Für ihn gehören Aberglaube und Kreuzfahrt schon immer zusammen: Auch wenn heutzutage niemand wirklich mehr daran glaubt, so kann es doch nicht schaden, die alten Traditionen zu pflegen – unter dem Motto „man kann ja nie wissen“. So wurden ganz nach alter Schifffahrtstradition bei der Kiellegung der Mein Schiff 2 auf der Meyer Werft in Turku symbolisch Münzen im zentralen Block des Schiffes platziert und im Rumpf verschweißt, die dem Schiff Glück bringen sollen. Dieser Aberglauben geht übrigens bis vor Christus zurück und lässt sich anhand zahlreicher historischer Wrackfunde belegen.

Auf den Spuren der Entdecker: Lissabon als Ausgangspunkt für Abenteuer

Unter dem Motto „Auf Entdeckerkurs“ wurden die Gäste an Bord bei der Taufinszenierung von einem Nachfahren des sagenumwobenen portugiesischen Seefahrers Magellan eingeladen, in fremde Welten aufzubrechen. „Lissabon ist die Stadt der Entdecker – von hier aus starteten sie zu ihren großen Abenteuerfahrten in die noch unbekannte Welt. Auch wir ermutigen unsere Gäste, mit uns neue Horizonte zu entdecken. Daher freuen wir uns, den Abschluss unserer ersten Expansionsphase hier in Lissabon zu feiern“, sagte Wybcke Meier, Geschäftsführerin von Tui Cruises. Mit sieben Kreuzfahrtschiffen, darunter sechs Neubauten, hat TUI Cruises die aktuell modernste Flotte der Welt.

Auch viele Stammgäste, die bereits über zehn Mal mit Tui Cruises gefahren sind, waren auf der Tauffahrt dabei. Wie Birgit (63) und Klaus Wilbert (65) aus Rheinland-Pfalz. Die Insider bevorzugen immer eine Steuerbordkabine. Für Margret und Hans Dittrich aus Delmenhorst ist es schon die 22. Reise. Die über Achtzigjährigen gönnen sich immer eine Junior Suite auf dem Schiff. Sie lieben ihr schwimmendes Hotel, auf dem man immer eine ruhige Ecke findet: „Man ist jeden Tag woanders und auf den Tui Cruises Schiffen fühlen wir uns zuhause. Alles ist schön und sauber und die Crew ist immer sehr freundlich.“

Was plant Tui Cruises?

Doch wie geht es nun weiter bei Tui Cruises? „Nachdem das Unternehmen in den vergangenen sechs Jahren jedes Jahr ein neues Schiff vorgestellt hat, wird das nächste, die Mein Schiff 7, erst im Jahr 2023 rauskommen“, sagt Wybcke Meier. Seine ersten beiden LNG-Schiffe, mit emissionsarmen Flüssigerdgas-Antrieb, will Tui Cruises 2024 und 2026 in Dienst stellen. Die bisherigen Neubauten, wie die neue Mein Schiff 1 und baugleiche Mein Schiff 2 wurden als Alternative mit Katalysatoren ausgestattet. Sie fahren zwar weiterhin mit Diesel, sollen aber dank neuer Technik 30 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Eine Entschwefelungsanlage senkt die schädlichen Schwefelemissionen laut Reederei um bis zu 99 Prozent, der Partikelausstoß geht um 60 Prozent zurück.

„Wenn auch erstmal kein neues Schiff kommt, wird es trotzdem einiges Neues bei Tui Cruises geben. Wir erweitern die Routen und arbeiten an neuen Eventtouren, mit Kulinarik, Musik oder Brauchtum, wie die beliebte „Metal Cruise“, den „Rock“- oder „Jeckliner“, sagt Meier. Zudem wurden neue Ziele wie Südafrika und Namibia mit der Mein Schiff Herz für Winter 2020/21 bekannt gegeben.

Nachhaltigkeitskonzepte

Auch in Sachen Nachhaltigkeit hat Tui Cruises einiges vor: Plastik verbannt die Reederei so gut es geht vom Schiff. Auf allen Decks gibt es Wasserspender. Hier können die in den Kabinen befindlichen Karaffen kostenlos aufgefüllt werden. Plastikflaschen an Bord werden so reduziert. Bis Ende 2020 will TUI Cruises mit seinem Plastik-Reduktionsprogramm alle Plastikeinwegprodukte von Bord verbannen. Schon jetzt gibt es keine Einwegkosmetikprodukte, Plastikstrohhalme und -cocktailrührer mehr. Die Verpackungen für die Pantoffeln sollen folgen. Schon allein damit werden jährlich 250.000 Plastikverpackungen eingespart. Schuhlöffel soll es künftig aus Holz geben und den Wäschebeutel aus biobasiertem Kunststoff.

Beim Buffet sollen Spender, beispielsweise für Ketchup, die Plastikflaschen ablösen. So werden in einem Jahr bis zu sechs Millionen Einzelverpackungen gespart. Kompostierbare Eisbecher und Löffel aus Holz sind jetzt schon Standard. Ebenso wir daran gearbeitet die Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Nach Angaben des Kreuzfahrtverbands Clia plant ein Schiff mit 2600 Passagieren auf einer Atlantiküberquerung mit 13.200 Portionen Müsli, 37.000 Eiern und 7500 Portionen Marmelade. Sechs Tonnen Fleisch und Geflügel werden auf einer siebentägigen Kreuzfahrt von rund 700 Gästen verspeist. Auf der „Mein Schiff 1 und 2“ werden täglich 200 bis 600 der beliebten Artisanbrote gebacken.

Die Rationen möglichst genau zu planen, ist eine große Herausforderung. TUI Cruises optimiert den Verbrauch, indem Lebensmittelabfälle in den Bereichen Lager, Produktion und Buffets sowie von den Tellern gesammelt, gewogen, gemessen, dokumentiert werden. Um herauszufinden, wo es Einsparpotential gibt.

>>> Die Neue Mein Schiff 2

Das jüngste Schiff der Tui Cruises wurde am 9. Februar in Lissabon getauft. Sie wurde damit zur Mein Schiff 2 der Flotte. Die bisherige "Mein Schiff 2", die noch bis 2022 für Tui Cruises fahren wird, ist seit Anfang März unter ihrem neuen Namen "Mein Schiff Herz" unterwegs. Die neue Mein Schiff 2, gebaut in der Meyer Werft im finnischen Turku, ist genau wie die im vergangenen Jahr in Dienst gestellte Neue Mein Schiff 1, Teil einer neuen Schiffsgeneration. Beide Schiffe sind rund 315 Meter lang und damit etwa 20 Meter länger als die vorherigen Neubauten. Sie verfügen über 16 Decks und sind für 2894 Passagiere ausgelegt, bei Doppelbelegung der Kabinen. Es gibt zwölf Restaurants und Bistros sowie 15 Bars und Lounges. Die Schiffe verfügen über circa 20.500 Quadratmeter Fläche der Außendecks sowie circa 2400 Quadratmeter Spa- und Sportbereich. Wie schon auf den vorherigen Schiffen misst der Außenpool eine Länge von 25 Metern. Zudem gibt es eine Joggingstrecke von 438 Metern Länge und mit einer Steigung von bis zu 6,7 Prozent sowie eine Sporthalle mit Kletterwand.

Die „Mein Schiff 2“ cruist zurzeit ab Palma de Mallorca auf verschiedenen Routen durchs Mittelmeer. Ab Oktober geht es dann Richtung Karibik.

>>> Weitere Infos zur Mein Schiff-Flotte und den verschiedenen Routen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >