Fähre

Neue Mallorca-Fähre fährt 2018 vom französischen Toulon

Die Fähre "Pascal Lota" fährt vom Frühjahr 2018 an auf der Strecke vom französischen Toulon nach Mallorca.

Foto: dpa

Die Fähre "Pascal Lota" fährt vom Frühjahr 2018 an auf der Strecke vom französischen Toulon nach Mallorca. Foto: dpa

Toulon.   Noch müssen sich Mallorca-Urlauber auf der Insel ein Auto mieten, wollen sie auf diese Weise Ausflüge machen. Das ändert ab April 2018 eine Fähre.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine neue Autofähre von Frankreich nach Mallorca nimmt im April 2018 den Betrieb auf. Zweimal pro Woche werde es von Toulon nach Alcúdia im Norden der Balearen-Insel gehen, teilte der Anbieter Corsica Sardinia Ferries mit.

Auf diese Weise hätten deutsche Urlauber vom kommenden Frühjahr an die Möglichkeit, Mallorca mit dem eigenen Auto zu erkunden.

Elf Stunden Fahrt

Abfahrt der Fähre in Toulon sei jeweils abends, sodass auf der Reise nach Süden keine Zwischenübernachtung in einem Hotel fällig werde, so die Reederei. Elf Stunden fährt das Schiff nachts nach Mallorca. Die Rückfahrt am Tag dauert neun Stunden.

Zum Einsatz kommt die Fähre "Pascal Lota" mit Platz für 2200 Passagiere und 700 Fahrzeuge. Das Schiff wurde erst kürzlich in Dienst gestellt. Bislang steuert die Reederei Korsika, Sardinien und Elba an - Mallorca steht 2018 zum ersten Mal im Fahrplan. Überfahrten sind ab 10. Oktober 2017 online buchbar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik