FC Bayern München

Bayern-Profi Robben hat vor dem Abschied eine Gänsehaut

Bayern-Profi Arjen Robben nach dem Spiel gegen RB Leipzig

Bayern-Profi Arjen Robben nach dem Spiel gegen RB Leipzig

Foto: dpa

München.  Drei Bayern-Spieler müssen den FC Bayern München zum Saisonende verlassen: Die Zukunft von Arjen Robben, Franck Ribery und Rafinha ist offen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei Wembley-Held Arjen Robben kribbelte es vor zwei Bayern-Endspielen zum Abschied, Rafinha vergoss bei seinen Dankesworten reichlich Tränen. Den emotionalen Auftritt ließen sich Spieler wie Manuel Neuer und Thomas Müller bei ihrem einzigartigen Pressekonferenzbesuch nicht entgehen. Mit den scheidenden Kollegen Franck Ribéry (36), Robben (35) und Rafinha (33) wollen sie mit dem FC Bayern München mit aller Macht Meisterschaft und Pokalsieg feiern.

Robben hofft auf Meisertitel und Pokalsieg

„Wenn ich jetzt darüber spreche, bekomme ich schon Gänsehaut“, sagte Robben vor dem Finale um die Schale am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky). Der hochehrgeizige Profi würde so viel dafür geben, der entscheidende Mann im Titelkampf zu sein. „Ich habe das Spiel am Samstag schon dreimal in meinem Kopf gespielt. Das wäre natürlich der absolute Hammer“, sagte der Niederländer.

Die Zukunft ist bei ihm wie auch bei Ribéry und Rafinha offen. „Meine Frau würde es auch gerne anders sehen. Ich bin eigentlich spät dran, aber das hat mit dieser Verletzung zu tun gehabt“, sagte Robben auf auf einer Pressekonferenz des deutschen Fußball-Rekordmeisters, „ich hoffe, dass ich in ein oder zwei Wochen eine Entscheidung treffe, ich kann aber nichts versprechen.“ Eine Rückkehr in die Niederlande ist ein Thema, aber auch ein Karriereende schloss der 35-Jährige nicht aus. (fs)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben