Fernsehen

Nach Störungen beim Streamen: Sky entschädigt seine Kunden

Foto: dpa

München.  Nutzer des Bezahlsenders Sky, die das Spitzenspiel zwischen Bayern München und dem BVB nicht problemlos gucken konnten, erhalten einen Ausgleich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Pay-TV-Sender Sky entschädigt wie angekündigt seine Kunden, die aufgrund von Störungen beim Live-Stream das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund (4:0) am vergangenen Samstag nicht wie gewohnt verfolgen konnten. Sky-Ticket-User, die für dieses Fußballspiel ein Tagesticket bzw. ab 3. November 2019 ein Wochenticket gebucht haben, erhalten den Kaufpreis zurück.

Sky will Kunden direkt kontaktieren

Die betroffenen Nutzer eines Supersport-Monatstickets oder von Sky Go werden vom Bezahlsender direkt kontaktiert und erhalten als Ausgleich zusätzlichen Sky-Content geschenkt oder für einen nennenswerten Rabatt. Dies bestätigte Sky dem SID. Betroffene Kunden werden bis spätestens Ende Dezember kontaktiert.

Die Störungen am 11. Bundesliga-Spieltag waren im Laufe der 2. Halbzeit behoben worden. Die Live-Übertragung über Kabel und Satellit lief durchgängig ohne Probleme. Sky hatte sich bereits am Sonntag nochmals bei allen betroffenen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigt. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben