2. Bundesliga

Bielefeld stürmt an die Spitze - Hannover 96 geht unter

Erzielte zwei Tore für Arminia Bielefeld: Torjäger Fabian Klos.

Erzielte zwei Tore für Arminia Bielefeld: Torjäger Fabian Klos.

Foto: dpa

Essen.  In der 2. Bundesliga gibt es einen neuen Spitzenreiter: Arminia Bielefeld triumphierte 5:1 in Nürnberg. Die Talfahrt von Hannover geht weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Favoriten Hamburger SV und VfB Stuttgart wackeln im Aufstiegskampf zur Fußball-Bundesliga, Arminia Bielefeld untermauert indes seine gute Form. Mit dem 5:1 (3:0)-Sieg beim 1. FC Nürnberg stürmten die Ostwestfalen (28 Punkte) am Sonntag an die Tabellenspitze der 2. Liga und profitierten von den Patzern der direkten Konkurrenz: Hamburg (26) musste sich am 13. Spieltag mit dem 1:1 bei Holstein Kiel begnügen, der Tabellendritte Stuttgart (23) unterlag in Osnabrück 0:1.

Bielefeld startete in Nürnberg furios und benötigte nur wenige Minuten zur 3:0-Führung. Jonathan Clauss (10. Minute), Andreas Voglsammer (13.) und Fabian Klos (15.) deckten bereits in der ersten Viertelstunde die Defizite der von Interimstrainer Marek Mintal betreuten Nürnberger auf. Im zweiten Abschnitt traf Asger Sörensen (59.) zwar für den „Club“, doch Klos (60.) und Reinhold Yabo (73.) waren dann wiederum für Arminia erfolgreich.

Hannover 96 musste eine Woche nach der Beurlaubung von Trainer Mirko Slomka den nächsten Rückschlag hinnehmen. Mit Interimstrainer Asif Saric unterlagen die Niedersachsen beim 1. FC Heidenheim 0:4. Darmstadt 98 musste sich mit dem 2:2 gegen Jahn Regensburg begnügen. Andreas Albers traf für Regensburg in der Nachspielzeit zum Endstand. (dpa)

Der Live-Ticker der 2. Bundesliga zum Nachlesen:

Nürnberg - Bielefeld 1:5
Heidenheim - Hannover 4:0
Darmstadt - Regensburg 2:2
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben