2. Bundesliga

Siege für Verfolger-Trio VfB Stuttgart, HSV und Heidenheim

Bakery Jatta (l.) vom Hamburger SV und der Adrian Fein klatschen nach dem Abpfiff ab. Gegen Wehen gab es einen knappen Sieg.

Bakery Jatta (l.) vom Hamburger SV und der Adrian Fein klatschen nach dem Abpfiff ab. Gegen Wehen gab es einen knappen Sieg.

Foto: dpa

Düsseldorf.  Das Verfolger-Trio von Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat am 29. Spieltag der 2. Bundesliga ausnahmslos gewonnen. Der HSV muss lange zittern.

Der VfB Stuttgart (51 Punkte) festigte drei Tage nach dem 3:2-Sieg im Spitzenspiel gegen den Hamburger SV durch das 2:0 (1:0) beim Tabellenletzten Dynamo Dresden Rang zwei. Die Hamburger rangen den Vorletzten SV Wehen Wiesbaden mit 3:2 (2:1) nieder und bleiben mit 49 Zählern Dritter. Der 1. FC Heidenheim sitzt beiden Teams nach dem 3:0 (0:0) gegen Erzgebirge Aue mit 48 Punkten weiter im Nacken.

Bielefeld (56) hatte am Samstag mit 2:1 bei Holstein Kiel gewonnen. Bei sieben Punkten Vorsprung auf Rang drei, noch fünf Spieltagen und noch einer Nachhol-Partie gegen Dresden in der Hinterhand scheint den Ostwestfalen der direkte Aufstieg kaum noch zu nehmen.

Im Abstiegs-Kampf mussten Wehen (28) und Dresden (24) weitere Rückschläge hinnehmen, zumal die fünf davor liegenden Teams allesamt an diesem Wochenende punkteten. Für Dynamo, das nun noch drei Nachholspiele zu absolvieren hat, war es wegen der 14-tägigen Quarantäne der gesamten Mannschaft nach zwei Corona-Fällen das erste Geisterspiel nach der mehr als zweimonatigen Pause. (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben