Mailand. Dortmund feiert einen überzeugenden Erfolg in der Königsklasse. Nun ist Zeit, auch in der Liga konstanter abzuliefern. Ein Kommentar.

Es gibt diesen wunden Punkt bei Borussia Dortmund, und der wurde auch am Dienstagabend im Stadio Giuseppe Meazza in Person von Sebastian Kehl offengelegt. Warum denn der BVB in der Champions League regelmäßig abliefert, bereits vorzeitig aus einer sogenannten Todesgruppe ins Achtelfinale gesprungen ist und dabei sogar die Hexenkessel von Newcastle und Mailand überstanden hat, in der Bundesliga jedoch konstant inkonstant spielt?