Essen. Die Münchener erleben ein Bundesliga-Debakel. Es wäre keine Überraschung, wenn im Sommer viele Transfer-Spuren an den Rhein führen.

Bis heute gibt der Mann, der Bayern München in hilflose Einzelteile zerpflückte, Rätsel auf. Wie spricht man denn nun den Künstlernamen von Edinaldo Batista Libânio aus? Grafite? Grafitsch? Oder doch Grafitschi? Was war das nur für ein Solo, das der Angreifer in Diensten des VfL Wolfsburg im April 2009 hinlegte, das in einem aufreizenden Schuss mit der Hacke und Philipp Lahm endete, der den Ball nur noch ins Tor kullern sah. 5:1!