BVB-Faktencheck

BVB-Faktencheck: Kommt Salzburg-Stürmer Erling Haaland?

Der BVB soll an Erling Haaland interessiert sein.

Der BVB soll an Erling Haaland interessiert sein.

Dortmund.  Der BVB sucht einen Stürmer. Und die Dortmunder sollen an Erling Haaland vom FC Salzburg interessiert sein. Was ist dran? Der Faktencheck.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Kader des BVB soll optimiert werden. Gesucht wird ein Stürmer. "Wir hätten definitiv eine zweite Nummer 9 verpflichten müssen", hat Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gesagt. Und laut einem Bericht der Bild-Zeitung soll Erling Haaland vom FC Salzburg auf der Liste von Borussia Dortmund ganz oben stehen. Doch wie wahrscheinlich ist ein Transfer ins Revier? Der Check.

Das ist Erling Haaland: 19 Jahre alt ist der Norweger erst. Seine Karriere begann bei Bryne FK. 2017 wechselte Haaland zu Molde FK, seit 2019 spielt er beim FC Red Bull Salzburg. In dieser Champions-League-Saison hat er in fünf Partien sensationelle acht Tore erzielt.

Der BVB sucht einen wuchtigen Stürmer wie Haaland

Würde Haaland zum BVB passen? Klare Antwort: ja. Denn der Stürmer paart Wucht mit Spielintelligenz, garniert mit Torgefahr. 1,94 Meter misst Haaland. Er wäre also der große Angreifer, der dem BVB fehlt.

Was würde Haaland den BVB kosten? Haalands Vertrag beim FC Salzburg läuft noch bis zum Jahr 2023. Allerdings soll er eine Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro enthalten. Geld, das der BVB in jedem Fall ausgeben könnte.

BVB konkurriert bei Haaland mit zahlreichen anderen Topklubs

Wie wahrscheinlich ist ein Transfer zum BVB? Nach den Informationen dieser Redaktion ist ein Wechsel derzeit unwahrscheinlich, was auch im Dortmunder Umfeld so gesehen wird. Denn zahlreiche internationale Klubs haben Erling Haaland auf der Liste. Außerdem mischt im Rennen ja auch noch BVB-Bundesligakonkurrent RB Leipzig mit, der durch Red Bull eng mit Salzburg verbunden sind. (las)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben