BVB

BVB: Guerreiro verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis 2023

Hallo, hier bin ich und hier bleiben ich: Raphael Guerreiro verlängert beim BVB.

Hallo, hier bin ich und hier bleiben ich: Raphael Guerreiro verlängert beim BVB.

Foto: firo

Dortmund.  Der portugiesische Nationalspieler Raphael Guerreiro kehrt mit guten Nachrichten aus der Länderspielpause zurück: Er bleibt dem BVB erhalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat die Hängepartie beendet und den Vertrag mit seinem Europameister Raphael Guerreiro (25) bis 2023 verlängert. „Er ist ein international erfahrener und technisch erstklassiger Fußballer, der flexibel auf mehreren Positionen einsetzbar ist und innerhalb unseres Kaders eine hohe Wertschätzung genießt“, sagte Sportdirektor Michael Zorc über den Portugiesen, der auf der linken Seite spielt.

"Ein großartiger Verein, in dem ich mich sehr wohl fühle"

Der in Frankreich aufgewachsene Guerreiro kam 2016 vom FC Lorient zum BVB und absolvierte seitdem für den BVB 61 Bundesliga-Spiele, in denen er zehn Tore schoss. "Borussia Dortmund ist ein großartiger Verein, in dem ich mich – mit meiner Familie – seit drei Jahren sehr wohl fühle", wird Guerreiro auf der Homepage des Vereins zitiert. "Ich werde alles dafür tun, um unserer Mannschaft dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Am besten fangen wir am Samstag mit einem Heimsieg gegen Gladbach an."

Guerreiros ursprünglicher Vertrag wäre mit Ende der Saison ausgelaufen. Vor der aktuellen Spielzeit galt er zunächst als Verkaufskandidat, weckte vor allem das Interesse seines ehemaligen Förderers Thomas Tuchel. Der ehemalige BVB-Trainer ist derzeit Coach bei Paris St. Germain. Doch der BVB bemühte sich weiter um seinen Linksaußen. Guerreiro blieb - und bleibt nun noch länger. (fs/sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben