BVB

BVB: Nach Gala von Moukoko steht die U19 in der K.o.-Runde

Erzielte drei Tore für die U19 des BVB: Youssofa Moukoko.

Erzielte drei Tore für die U19 des BVB: Youssofa Moukoko.

Foto: firo

Dortmund.  Die U19 des BVB hat in der Youth League das Achtelfinale erreicht. Borussia Dortmund besiegt Slavia Prag souverän mit 5:1 (3:0).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die U19-Mannschaft von Borussia Dortmund ist am Dienstag ins Achtelfinale der Uefa Youth League eingezogen. Der BVB besiegten Slavia Prag mit 5:1 (3:0).

Der BVB, Inter, Prag und lagen gleichauf

Um für das Erreichen der K.o.-Phase nicht auf Schützenhilfe des FC Barcelona angewiesen zu sein, musste die Dortmunder U19 im Heimspiel gegen Slavia Prag einen Sieg einfahren. Inter Mailand, Prag und der Revierklub lagen vor dem letzten Spieltag der Gruppenphase punktgleich vor dem abgeschlagenen Schlusslicht Barcelona.

Der BVB hielt dem Erfolgsdruck stand und besiegte die Tschechen mit 5:1. Als Gruppenzweiter hinter Mailand löste Dortmund das Ticket für die Playoffs. Dort trifft die Borussia im kommenden Jahr (11./12. Februar) auswärts auf eines der acht Teams, die sich über den Meisterschaftsweg für die Zwischenrunde qualifiziert haben. Der Sieger zieht ins Achtelfinale ein.

Z

udem revanchierte sich das von Michael Skibbe trainierte Team für die 0:1-Niederlage im Hinspiel. Bereits zur Pause lag der BVB auf Erfolgskurs. Giovanni Reyna (39. Spielminute) und Youssoufa Moukoko mit einem Doppelpack (26., 34.) sorgten für eine 3:0-Führung nach dem ersten Durchgang.

In der zweiten Halbzeit waren es erneut die beiden BVB-Youngster Reyna (59.) und Moukoko (64.), die das Ergebnis weiter in die Höhe schraubten. Die Gäste brachten nicht mehr als den Anschlusstreffer durch Adam Toula kurz vor Einbruch der Schlussviertelstunde (74.) zustande.

Während den BVB und Youssoufa Moukoko noch ein Sieg vom Achtelfinale trennen, hat Bayern München die Achtelfinal-Teilnahme vor dem letzten Spieltag am Mittwoch gegen Tottenham Hotspurs (16 Uhr) als Gruppensieger bereits sicher. Bayer Leverkusen empfängt am Mittwoch Juventus Turin (14 Uhr), hat aber keine Chance mehr auf das Weiterkommen. Gleiches gilt für RB Leipzig. Die Sachsen unterlagen am Dienstag mit 0:1 bei Olympique Lyon.

Der Weg des BVB ins Achtelfinale

BVB - FC Barcelona 2:1

Slavia Prag - BVB 0:1

Inter Mailand - BVB 4:1

BVB - Inter Mailand 2:1

FC Barcelona - BVB 1:2

BVB - Slavia Prag 5:1

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben