Borussia Dortmund

BVB-Trainer Favre verrät: Das habe ich den Spielern in der Halbzeit gesagt

Trainer Lucien Favre von Borussia Dortmund.

Trainer Lucien Favre von Borussia Dortmund.

Foto: dpa

Berlin.  Dank fulminanter zweiter Halbzeit hat der BVB in Berlin drei Punkte geholt. Nach dem Spiel sprach Trainer Favre über seine Pausenansprache.

Vor der Pause enttäuschend, nach der Pause überragen. Beim spektakulären 5:2 (0:1)-Sieg bei Hertha BSC hat Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund zwei Gesichter gezeigt. Anders als im ersten Durchgang zeigte der BVB im zweiten Spielabschnitt zahlreiche schnelle Kombinationen und wirkte aggressiv und griffig.

Mehr BVB-News und Hintergründe zu Borussia Dortmund

So dauerte es keine zwei Minuten bis die Dortmunder durch ihren Top-Stürmer Erling Haaland zunächst zum 1:1-Ausgleich kamen, bevor der 20-jährige Norweger zwei weitere Minuten später einen weiteren Treffer erzielen konnte.

BVB-Trainer Lucien Favre: „Hertha hatte nur einen Konter“

BVB-Trainer Lucien Favre erklärte im Anschluss des Spiels, was er seiner Mannschaft in der Pause mitgegeben hat. „In der Halbzeit sind wir ruhig geblieben“, verriet er. „Ich habe gesagt, wir sollen weiter so spielen wie in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit und positiv bleiben.“ In dieser Phase nämlich kamen die Borussen zu ersten guten Gelegenheiten – scheiterten aber noch knapp.

Obwohl Schwarz-gelb zur Pause noch mit 0:1 zurückgelegen hatte, sah der Trainer nur wenig Ansätze zur Verbesserung. Was auch an den Berlinern lag. „Hertha hatte nur einen Konter“, sagte Favre. „Es war ein langer Ball, der wird abgelegt und war drin.“ (rh)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben