Champions League

Schlecht für den BVB: Barcelona mit B-Kader gegen Inter

Lionel Messi wird gegen Inter geschont.

Lionel Messi wird gegen Inter geschont.

Foto: dpa

Essen  Borussia Dortmund hofft auf Schützenhilfe des FC Barcelona gegen Inter Mailand, doch die Katalanen schonen ihre Stars für den Clasico.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Hoffnung auf Schützenhilfe vom FC Barcelona ist bei Borussia Dortmund vor dem Gruppenfinale der Champions League gegen Slavia Prag (Dienstag, 21.00 Uhr/Sky) stark gesunken. Weltfußballer Lionel Messi, teilte Barca am Montagnachmittag mit, steht nicht im Kader für das aus BVB-Sicht enorm wichtige Parallelspiel bei Inter Mailand.

Auch der deutsche Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen wird nicht zum Einsatz kommen, bestätigte Barca-Trainer Ernesto Valverde. Der Coach möchte dagegen dem brasilianischen Ersatztorhüter Neto eine Bewährungschance geben.

Barcelona schont sich für den Clasico

Die Sportzeitung AS berichtete zudem, Valverde plane, „bis zu neun Stars“ für den Clasico gegen Real Madrid in der kommenden Woche zu schonen. Darunter neben ter Stegen auch Luis Suarez und Sergio Busquets. „Erst müssen wir unsere Hausaufgaben machen. Dann gucken wir, was in Mailand passiert“, betonte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Dortmund und Inter haben beide sieben Punkte, die Italiener allerdings sind im direkten Vergleich besser (2:0/2:3). Somit muss der BVB am Dienstag mehr Punkte holen als Inter, um noch das Achtelfinale zu erreichen. Den dritten Platz und damit das Überwintern in der Europa League hat die Borussia sicher. (sid/fs)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben