Sky

Sky prüft Kundenentschädigung nach Störung beim BVB-Spiel

Sky musste am Samstag Kritik einstecken.

Sky musste am Samstag Kritik einstecken.

Foto: dpa

Essen.  Bei Bayern München gegen Borussia Dortmund fällt der Stream lange aus. Es gibt Häme für Sky. Der TV-Sender prüft eine Entschädigung der Kunden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Pay-TV-Sender Sky prüft derzeit, ob die von Störungen beim Live-Stream des Bundesliga-Spitzenspiels zwischen Bayern München und Borussia Dortmund (4:0) am Samstag betroffenen Fußball-Fans entschädigt werden. „Wir werden die betroffenen Kunden hierzu schnellstmöglich informieren“, teilte der Bezahlsender am Sonntag mit.

Leider sei es „beim Streamen über Sky Go und Sky Ticket zu Störungen“ gekommen. „Diese wurden im Laufe der 2. Halbzeit wieder behoben. Die Live-Übertragung über Kabel und Satellit lief durchgängig ohne Probleme“, betonte Sky. Der Bezahlsender entschuldigte sich am Sonntag nochmals „bei allen betroffenen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten“.

Fans verpassen Lewandowski-Tor

Viele Zuschauer verpassten die frühe Bayern-Führung durch Robert Lewandowski, der in der 17. Minute zum 1:0 gegen zu Beginn schwache Dortmunder traf. Bei den weiteren Münchener Treffern durch Serge Gnabry (49.), erneut Robert Lewandowski (76.) und Mats Hummels' Eigentor (80.) lief der Stream größtenteils wieder.

Im Netz wurde Sky harsch von den Usern aufgrund der technischen Probleme kritisiert. Viele Kunden und Beobachter reagierten mit Häme. Das Branchen-Magazin „dwdl.de“ schrieb unter der Überschrift „Fan-Frust statt Fußball-Fest“, dass Sky Deutschland beim Streaming überfordert mit der Nachfrage nach dem Bundesliga-Topspiel sei. Und lästerte: „Sky No Go.“ Das Fußball-Magazin „11Freunde“ schrieb während des Spiels in seinem Liveticker: „Auf der anderen Seite: Beide Mannschaften können hier befreit aufspielen. Die fetteste Klatsche kassiert heute SkyGo.“

Witze über den Video-Assistenten

Die NDR-Satiresendung Extra 3 twitterte: „Liebe enttäuschte SkyGo-Kunden, wir werden das Topspiel originalgetreu für Euch nachtanzen. Der Stream beginnt in wenigen Minuten.“ Das Magazin „FUMS“ fragte bei dem Kurznachrichtendienst, ob der Video-Assistent in Köln „auch Sky Go hatte“

Eine Wiederholung der Schwierigkeiten soll es laut Sky nicht geben: „Die Störung wurde bereits während des Spiels wieder behoben. Das gesamte Sky-Team arbeitet intensiv an der Analyse der Probleme, um zu gewährleisten, dass diese in Zukunft nicht mehr auftreten.“ Der Erstliga-Hit FC Bayern gegen die Dortmunder wurde exklusiv live von Sky ausgestrahlt. (ddh mit sid und dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben