Transfer

Borussia Mönchengladbach verpflichtet Schweizer WM-Spieler

Mönchengladbach  Borussia Mönchengladbach hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Außenverteidiger Michael Lang schließt sich den Fohlen an. Er kommt aus Basel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Tage vor dem Trainingsstart hat sich Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach gewichtig verstärkt. Mit Michael Lang stößt für eine vergleichsweise günstige Ablöse von rund drei Millionen Euro ein weiterer Schweizer Nationalspieler vom Vizemeister FC Basel zum Team von Cheftrainer Dieter Hecking, der seine Akteure am Sonntag (11 Uhr, Borussia-Park) zur ersten Vorbereitungseinheit auf die neue Saison 2018/19 begrüßen wird.

Gladbach startet gegen Leverkusen

Die Fohlenelf startet am letzten August-Wochenende mit einem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen, dann geht es zum FC Augsburg, anschließend kommt der FC Schalke 04.

Die Gladbacher werden am Sonntag bei bestem Sommerwetter allerdings ohne Lang auskommen müssen. Der 27-jährige Schweizer aus St. Gallen ist noch mit der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland beschäftigt. Dort kam Lang allerdings bislang nur zu zwei Kurzeinsätzen gegen Brasilien (1:1/drei Spielminuten) und Costa Rica (2:2/neun Spielminuten).

Auf der rechten Defensivseite ist bei den Eidgenossen Stephan Lichtsteiner gesetzt. Der 34-jährige Routinier, der sieben Saisons für Juventus Turin in der Serie A gespielt hat und im Sommer zum FC Arsenal in die Premier League wechselt, ist allerdings am Dienstag (16 Uhr) im WM-Achtelfinale gegen Schweden gesperrt – die Startchance für Lang.

Eberl: "Lang ein Außenverteidiger mit Offensivdrang"

Borussias Sportdirektor Max Eberl stattet Michael Lang mit einem Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2022 aus und lobt den Neuzugang: „Er ist ein Außenverteidiger mit viel Offensivdrang und internationaler Erfahrung.“

In der vergangenen Saison brachte Lang in 44 Spielen in der Super League, der Champions League und im Schweizer Pokalwettbewerb immerhin zehn Treffer und sieben Torvorlagen zustande. Der Neuzugang stellt eine starke Konkurrenz zu den bisherigen Rechtsverteidigern: Nico Elvedi, Kollege von Lang in der Schweizer Nationalmannschaft, sowie Gladbachs Dauerbrenner Tony Jantschke.

Lang ist der fünfte Sommer-Zugang für die Gladbacher nach dem Dänen Andreas Poulsen (FC Midtjylland/linker Verteidiger), dem Engländer Keanan Bennetts (Tottenham Hotspur U23/linkes Mittelfeld), dem 18-jährigen Torben Müsel (1. FC Kaiserslautern/Mittelstürmer) und Rückkehrer Florian Neuhaus (ausgeliehen an Fortuna Düsseldorf/defensives Mittelfeld).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik