Europa League

Europa League: Gladbach gegen Rom - Frankfurt gegen Arsenal

Um diesen Pokal geht es in der Europa League.

Um diesen Pokal geht es in der Europa League.

Foto: imago

Essen.  Die Auslosung der Europa-League-Gruppenphase hat den drei deutschen Klubs einige Höhepunkte, aber auch lösbare Aufgaben beschert. Der Überblick.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach haben für die Gruppenphase der Europa League namhafte Konkurrenten zugelost bekommen. Etwas leichter erwischte es bei der Zeremonie am Freitag in Monaco der VfL Wolfsburg. Vorjahres-Halbfinalist Eintracht Frankfurt bekommt es in der Gruppe F mit dem FC Arsenal um Ex-Nationalspieler Mesut Özil, Standard Lüttich und Vítoria Guimaraes aus Portugal zu tun.

Die Gladbacher zogen den italienischen Spitzenclub AS Rom als stärksten Kontrahenten. Zudem sind in der Gruppe J noch der türkische Vizemeister Basaksehir Istanbul und der Wolfsberger AC aus Österreich vertreten. Wolfsburg bekam als Kopf der Gruppe I von Ashley Cole und Paulo Ferreira den belgischen Club KAA Gent, Frankreichs Traditionsverein AS St. Etienne und den Außenseiter FC Olexandrija aus der Ukraine zugelost.

Für Frankfurt hat das Arsenal-Los eine besondere Note. Die Londoner wären bei einem Finaleinzug in der Vorsaison der Endspiel-Kontrahent in Baku gewesen. Der sensationelle Siegeszug der Eintracht in der Europa League hatte im Halbfinale im Elfmeterschießen beim Arsenal-Lokalrivalen FC Chelsea geendet.

Die erneute Europacup-Qualifikation sicherten sich die Frankfurter durch ein 3:0 gegen Racing Straßburg am Donnerstagabend. Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg hatten durch die Plätze fünf und sechs in der Bundesliga ein automatisches Startrecht. Die Gruppenphase beginnt am 19. September und wird mit dem sechsten Spieltag am 12. Dezember abgeschlossen. Der Nachfolger von Vorjahressieger FC Chelsea wird beim Finale am 27. Mai 2020 in Danzig gekürt. (dpa)

So sehen die Gruppen A bis D aus

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
FC Sevilla Dynamo Kiew FC Basel Sporting Lissabon
Apoel Nikosia FC Kopenhagen Krasnodar PSV Eindhoven
Qarabag Agdam Malmö FF FC Getafe Rosenborg Trondheim
F91 Düdelingen FC Lugano Trabzonspor Linzer ASK

So sehen die Gruppen E bis F aus

Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H
Lazio Rom FC Arsenal FC Porto ZSKA Moskau
Celtic Glasgow Eintracht Frankfurt Young Boys Bern Ludogrets Rasgrad
Stade Rennes Standard Lüttich Feyenoord Rotterdam Espanyol Barcelona
CFR Cluj Vitoria SC Glasgow Rangers Ferencvaros TC

So sehen die Gruppen I bis L aus

Gruppe I Gruppe J Gruppe K Gruppe L
VfL Wolfsburg AS Rom Besiktas Istanbul Manchester United
KAA Gent Mönchengladbach SC Braga FC Astana
AS St. Etienne Basaksehir Wolverhampt. Partizan Belgrad
FC Alexandria Wolfsberger AC Slovan Bratislava AZ Alkmaar

Und hier ist der Live-Ticker zum Nachlesen:

13.45 Uhr: Und jetzt ist die Auslosung beendet.

13.37 Uhr: Und nun warten die Teams noch auf jeweils einen Gegner.

13.31 Uhr: Jetzt sind alle drei deutschen Klubs gezogen. Sie warten noch auf jeweils zwei Gegner.

13.25 Uhr: Die ersten zwölf Lose sind gezogen. Der VfL Wolfsburg ist Kopf der Gruppe I.

13.21 Uhr: Und jetzt wird gelost. Wie es läuft, können Sie in unseren Tabellen verfolgen.

13.18 Uhr: Jetzt wird die Prozedur erklärt, wie gelost wird, welche Gruppen es gibt und, und, und.

13.14 Uhr: Und es kommen noch mehr Leute auf die Bühne, die losen - jetzt: Paulo Ferreira.

13.11 Uhr: Interviewt wird jetzt auf der Bühne Ex-Profi Ashley Cole. Die Spannung steigt.

13.10 Uhr: Gelost wird immer noch nicht. Das Finale steigt übrigens am 27. Mai 2020 in Danzig.

13.07 Uhr: Als bester Spieler der Europa-League-Saison 19/20 wurde Eden Hazard ausgezeichnet.

13.06 Uhr: Drei deutsche Mannschaften haben sich für die Gruppenphase qualifiziert.

13.04 Uhr: Inzwischen hat in Monaco die Veranstaltung begonnen. Gezeigt wird aktuell ein Video-Rückblick auf die vergangene Europa-League-Saison, die mit einem unglücklichen Aus von Eintracht Frankfurt im Elfmeterschießen endete.

13 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben