Borussia Mönchengladbach

Gladbach bereitet sich auf Heimspiele mit 10.800 Fans vor

Das Stadion im Borussia-Park. Am 26. September könnten hier rund 10.800 Zuschauer das Heimspiel gegen Union Berlin verfolgen.

Das Stadion im Borussia-Park. Am 26. September könnten hier rund 10.800 Zuschauer das Heimspiel gegen Union Berlin verfolgen.

Foto: firo

Mönchengladbach.  Borussia Mönchengladbach wird den Ticketverkauf für das Heimspiel gegen Union Berlin voraussichtlich am Donnerstagabend starten.

Borussia Mönchengladbach rechnet nach den neuen Vorgaben zur Teil-Rückkehr von Zuschauern bei Heimspielen mit etwa 10.800 Anhängern im Stadion. Die Verantwortlichen des Klubs hätten sich bereits mit den örtlichen Behörden zur Umsetzung der Konzepte ausgetauscht, teilte der Fußball-Bundesligist mit.

Nach dem Länderbeschluss vom Dienstag liegt die Obergrenze bei 20 Prozent der jeweiligen Stadion-Kapazität. Der Borussia-Park bietet Platz für 54.022Zuschauer. Zu den Partien im sechswöchigen Testbetrieb bis Ende Oktober dürften jeweils 10.804 Fans kommen.

Gladbach-Manager Eberl ist zuversichtlich

„Über die Rückkehr der Fans in die Stadien freuen wir uns alle ungemein“, sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. „Wir haben bis jetzt im Zuge der Corona-Pandemie alles sehr gut gemeistert und ich hoffe und glaube, dass diese Pilotprojekte ebenfalls funktionieren werden.“

Nach einem Gespräch mit dem Mönchengladbacher Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners sowie dem Gesundheitsamt und dem Ordnungsamt soll es nun um die konkrete Umsetzung gehen. „Die Entscheidung der Politik sowie die entsprechende Freigabe der örtlichen Behörden begrüßen wir sehr und wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das Vertrauen, das uns entgegengebracht wird“, sagte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers.

Gladbach hatte in der ersten DFB-Pokalrunde gegen den Regionalliga-Aufsteiger FC Oberneuland (8:0) vor 300 Fans im Borussia-Park gespielt. Der Kartenvorverkauf für das erste Gladbacher Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison gegen Union Berlin am 26. September soll voraussichtlich am Donnerstagabend beginnen. Detaillierte Informationen dazu will der Klub noch bekanntgeben. (nb)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben