Borussia Mönchengladbach

Gladbach-Stürmer Marcus Thuram: "Mein Vater ist streng"

Einsatz bei der U21-EM im Juni: Marcus Thuram (rechts) im Frankreich-Trikot gegen Kroatiens Filip Uremovic.

Einsatz bei der U21-EM im Juni: Marcus Thuram (rechts) im Frankreich-Trikot gegen Kroatiens Filip Uremovic.

Foto: PA/Zumapress

Mönchengladbach.  Marcus Thuram hat sein erstes Training bei Borussia Mönchengladbach absolviert. Der junge Stürmer vertraut auf die Tipps seines Vaters Lilian.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Borussia Mönchengladbachs Neuzugang Marcus Thuram ist gut vorbereitet in seine erste Trainingseinheit beim Fußball-Bundesligisten gestartet. „Es war meine erste Einheit nach der Sommerpause. Ich habe aber auch während der Pause viel trainiert. Mein Vater ist streng, was das angeht“, sagte der Sohn des französischen Fußball-Weltmeisters von 1998, Lilian Thuram, am Mittwoch nach dem Training. Der für knapp unter zehn Millionen Euro von EA Guingamp verpflichtete Angreifer gilt als großes Talent und soll mit seiner Dynamik in Borussias Offensive für Power sorgen.

Vierter Franzose bei Borussia

Sein Vater galt einst als einer der besten Rechtsverteidiger seiner Zunft. Die Karriere seines mittlerweile 21 Jahren alten Sohnes unterstützt er intensiv. „Er hat mich so beeinflusst, wie ein Vater seinen Sohn eben beeinflusst. Er redet viel davon wie man ein besserer Mensch werden kann - und wie man ein besserer Fußballspieler werden kann“, sagte Thuram, der neben Mickaël Cuisance, Alassane Pléa und Mamadou Doucouré vierte Franzose im Team.

Die Entscheidung für seinen neuen Klub sei ihm nicht schwergefallen. „Borussia hat einen jungen Trainer, der junge Spieler mag, der weiß, was er will und der viel über Fußball weiß. Und ich mag es, das zu tun, was für mich das Beste am Fußball ist: angreifen, angreifen, angreifen“, sagte Thuram. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben