Gladbach

Gladbachs Kapitän Lars Stindl droht eine Gelb-Sperre

Kapitän Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach

Foto: Getty Images

Kapitän Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach Foto: Getty Images

Mönchengladbach.  Borussia Mönchengladbach tritt am Sonntag beim VfB Stuttgart an. Kapitän Lars Stindl muss aufpassen - er hat bereits viermal Gelb gesehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Comeback: Vorsichtig mittrainiert hat Raffael in dieser Woche zwar schon. Ob es für einen Einsatz des an der linken Wade lädierten Torjägers von Borussia Mönchengladbach am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) im Bundesliga-Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart reicht, bleibt abzuwarten. Vor allem der lahmenden Offensive der Fohlenelf würde der 32-jährige Brasilianer gut zu Gesicht stehen. In der Rückrunder schaffte Gladbach in vier Spielen nur drei Treffer.

Rückkehr: Mit dem slowakischen Mittelfeldspieler László Bénes hat sich einer der Dauerverletzten in dieser Woche im Training zurückgemeldet. Der 20-jährige Slowake war nach einem Mittelfußbruch aus dem Testspiel gegen VVV Venlo (5:1) seit Mitte September ausgefallen. Für den Kader am Sonntag in Stuttgart dürfte der Nationalspieler aber noch kein Thema sein.

Serie: Ein Mutmacher für die Borussia-Fans ist die kleine Erfolgsserie gegen den VfB Stuttgart. In den vergangenen sieben Bundesligaspielen hat Gladbach gegen die Schwaben fünfmal gewonnen bei zwei Unentschieden. In der Mercedes-Benz-Arena gelangen zuletzt drei Siege in Serie.

Gefahr: Borussias Kapitän Lars Stindl droht für das Heimspiel gegen Borussia Dortmund am 18. Februar (18 Uhr/Sky) eine Gelb-Sperre. Der Angreifer spielt in Stuttgart mit vier Gelben Karten auf dem Konto. Bei Stuttgart wäre Verteidiger Andreas Beck im Falle einer erneuten Verwarnung für das nächste Bundesligaspiel automatisch gesperrt.

Angreifer: Der neue VfB-Trainer Tayfun Korkut stellt gegen die Elf vom Niederrhein vermutlich zwei Angreifer auf. Neben Rückkehrer Mario Gomez könnte der bullige Daniel Ginczek in vorderster Position auftauchen. Der gebürtige Neheimer war einst für Borussia Dortmund und den VfL Bochum unterwegs.

Schiedsrichter: Der Osnabrücker Realschullehrer Frank Willenborg wird die Sonntagspartie leiten. Der Referee, der am Samstag seinen 39. Geburtstag feiert, hat in der Bundesliga noch kein Gladbach-Spiel gepfiffen.

Absage: Der Jahresstart für die Gladbacher U23-Mannschaft in der Regionalliga West wird verschoben. Die Heimpartie gegen den TuS Erndtebrück, die am Samstag um 14 Uhr im Rheydter Grenzlandstadion ausgetragen werden sollte, muss wegen Bodenfrost ausfallen. Nächstes Punktspiel für das Team von Trainer Arie van Lent wäre der U-23-Vergleich mit Borussia Dortmund am 16. Februar (14 Uhr) in Rheydt.

USA-Reise: Die Gladbacher U16-Auswahl reist am Freitag für anderthalb Wochen in die Staaten. Neben einem Testspiel bei Los Angeles Galaxy steht die Turnierteilnahme beim Mayor’s Cup in der Glücksspielmetropole Las Vegas auf dem Programm, wo sich rund 70 Mannschaften von fünf Kontinenten messen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik