Duisburg. Der MSV Duisburg gewinnt das Testspiel gegen den KFC Uerdingen mit 6:0. Ein Stammspieler scheidet verletzt aus.

Für die angeschlagenen Spieler des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg geht es um eine Punktlandung, wenn sie am 14. Januar beim Ligastart beim 1. FC Saarbrücken dabei sein wollen. Trainer Torsten Ziegner musste angesichts einiger Ausfälle beim Testspiel am Donnerstag gegen den Oberligisten KFC Uerdingen viel improvisieren. Am Ende stand indes ein souveräner 6:0 (4:0)-Erfolg der Meidericher zu Buche.

Ziegner fuhr am Abend mit neuen Sorgen nach Hause. Marvin Ajani humpelte kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit vom Platz. Mit einer Eispackung am linken Oberschenkel verschwand der offensive Flügelspieler danach in der Kabine. Für eine Diagnose war es noch zu früh. Der Coach hofft erst einmal, dass es sich nur um den klassischen und schmerzhaften Pferdekuss handelt.