Duisburg. Michael Preetz will offenbar nicht neuer Sportchef des MSV Duisburg werden - für den es in der Länderspielpause immerhin eine gute Nachricht gab.

Schade, dass niemand zusehen durfte! Zwei Tore und dazu auch noch einen Sieg – das hätte vielleicht den ein oder anderen frustrierten Fan des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg ein wenig glücklich gestimmt und vielleicht einen Funken Hoffnung erzeugt. Dann eben nicht. Der MSV gewann am Freitag sein geheimes Testspiel gegen den Zweitligisten VfL Osnabrück mit 2:1 (1:0).