3. Liga

Corona: Auch beim MSV Duisburg gibt es demnächst Kurzarbeit

Auch die Geschäftsstelle in der Arena ist von der Kurzarbeit betroffen.

Auch die Geschäftsstelle in der Arena ist von der Kurzarbeit betroffen.

Foto: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto

Duisburg.  Der Spitzenreiter der 3. Liga macht es genauso wie viele Konkurrenten. Von der Regelung sind auch Führungskräfte bei den Zebras betroffen.

Immer mehr Klubs der 3. Fußball-Liga reagieren auf die Spielpause in Folge der Corona-Krise mit der Beantragung einer Kurzarbeitsregelung. Der MSV Duisburg folgt diesem Weg, den bereits der SV Meppen, Eintracht Braunschweig oder 1860 München gegangen sind. Bis zum Ende der Woche will MSV-Präsident Ingo Wald eine entsprechende Vereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit getroffen haben.

Dem Vorhaben haben die Mitarbeiter des Vereins zugestimmt. „Wir alle sind in einer schwierigen Situation, der dramatischsten, die die Gesellschaft seit Jahrzehnten erlebt. Für uns alle steht die Gesundheit im Vordergrund“, verdeutlicht Präsident Ingo Wald. „Umso mehr“, sagt Wald, „möchte ich mich bei der Mannschaft, Geschäftsführer, Sportdirektor und allen Mitarbeitern bedanken, dass sie durch Gehaltsverzicht oder die Bereitschaft zur Kurzarbeit und die damit verbundenen finanziellen Einbußen eine sehr, sehr große Hilfe sind. Ich bin verdammt stolz auf euch!“

Wald ist als ehrenamtlicher MSV-Chef der Ansprechpartner für dieses Thema, denn auch sein Geschäftsführer Michael Klatt und Sportdirektor Ivica Grlic sind von der Gehaltskürzung betroffen. Die Regelung soll für den ganzen MSV gelten. Das heißt Geschäftsstelle, Funktionsteam, die Mitarbeiter des Nachwuchsleistungszentrums sind ebenfalls betroffen.

Wie lange wer die Schicht herunterfährt, hängt von der weiteren Entwicklung der Krise ab. Der Spielbetrieb ruht für den MSV bis zum 2. Mai und dem Heimspiel gegen den Halleschen FC. Die Sportplätze sind zunächst nur bis zum 19. April gesperrt. Danach könnte zumindest theoretisch die Mannschaft ihren kurzen Vorlauf zum Neustart in die Saison beginnen. (kew)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben