Daschner

Lukas Daschner verlängert beim MSV Duisburg bis 2021

Lukas Daschner verlängerte seinen Vertrag bis 2021.

Lukas Daschner verlängerte seinen Vertrag bis 2021.

Foto: firo Sportphoto / Volker Nagraszus

Duisburg.  Mittelfeldspieler Lukas Daschner verlängerte seinen Vertrag beim MSV Duisburg vorzeitig bis 2021. Damit ist ein Wechsel erst einmal vom Tisch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor dem Spiel gegen den FSV Zwickau machte Fußball-Drittligist MSV Duisburg bei Lukas Daschner Nägel mit Köpfen. Der MSV verlängerte den Vertrag mit dem Mittelfeldspieler vorzeitig um ein Jahr bis 2021. Das Arbeitspapier des 20-Jährigen wäre im Juni 2020 ausgelaufen.

„Lukas ist ein Paradebeispiel dafür, was mit harter Arbeit, Talent und der notwendigen Geduld beim MSV möglich ist“, zitierte der MSV Duisburg am Samstag seinen Sportdirektor Ivica Grlic in einer Pressemitteilung. Daschner präsentierte sich seit dem Saisonstart in bestechender Form und spielte sich in den Fokus potenzieller Interessenten. Verein und Spieler hatten zuletzt einen Transfer in der noch bis zum 2. September laufenden Wechselfrist ausgeschlossen.

Daschner, der aus der Jugend der Zebras stammt und im Mai 2017 beim 5:1-Sieg des MSV über den FSV Zwickau sein Profi-Debüt gefeiert hatte, sagt laut Pressemitteilung: „Wer unsere ersten Spiele verfolgt hat, der wird verstehen, dass ich froh bin, weiter Teil dieser Mannschaft sein zu dürfen. Ivo Grlic hat immer wieder betont, dass meine Zeit kommt – und das scheint jetzt der Fall zu sein. Mir ist aber auch klar, dass das nur ein Anfang sein kann und wir als Team und ich diese Leistungen immer wieder aufs Neue bestätigen müssen!“

Mit der Vertragsverlängerung ist nun ausgeschlossen, dass Daschner im kommenden Sommer ablösefrei den Verein wechseln kann. Klubs, die den Blondschopf vom MSV loseisen wollen, müssen eine entsprechende Summe auf den Tisch legen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben