3. Liga

MSV bleibt nach 2:1 Spitzenreiter - hat aber neue Sorgen

Duisburgs Rückhalt in Rostock: MSV-Torwart Leo Weinkauf.

Duisburgs Rückhalt in Rostock: MSV-Torwart Leo Weinkauf.

Foto: Getty

Rostock.  Der MSV Duisburg hat mit einem Sieg bei Hansa Rostock die Tabellenführung in der 3. Liga weiter ausgebaut. Vincent Vermeij traf spät zum 2:1.

Der MSV Duisburg verteidigt durch einen 2:1 (0:0)-Auswärtssieg bei Hansa Rostock die Tabellenführung in der dritten Liga. Die Zebras verdienten sich durch eine starke zweite Halbzeit vor 13.732 Zuschauern den vierten Sieg in Folge. Kapitän Moritz Stoppelkamp: „In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Qualität ausgespielt. Dann sind wir schwer zu schlagen.“

In die Länderspielpause geht Trainer Torsten Lieberknecht nicht völlig sorgenfrei. Routinier Tim Albutat knickte Mitte der zweiten Halbzeit mit dem rechten Sprunggelenk um. Den Meiderichern fehlten in Rostock bereits sechs verletzte Spieler, darunter der als Leistungsträger verpflichte Marvin Compper (Wadenverletzung).

MSV zeigt in Hälfte zwei mehr Offensivgeist

Der MSV überzeugte an der Ostsee einmal mehr durch seine enorme Torgefährlichkeit. In der ersten Halbzeit brauchte der Gast viel Glück und das Geschick von Torhüter Leo Weinkauf, um unbeschadet in die Kabine zu kommen. Nach dem Wechsel zeigten die Duisburger mehr Offensivgeist und trafen gleich mit ihrer ersten Chance durch den eingewechselten Lukas Scepanik (52.).

Rostock glich drei Minuten später durch Nikolas Nartey aus und bestrafte eine der wenigen Abwehrpannen der Gäste in der zweiten Spielhälfte. Vincent Vermeij (82.), dessen Kopfball vom Innenpfosten über die Linie rollte, sicherte dem MSV die volle Punktzahl gegen die Hansa, die nach acht Spielen ohne Niederlage nun zum zweiten Mal in Folge mit leeren Händen vom Platz ging.

  • Die Startaufstellungen:

Rostock: Kolke - Ahlschwede, Sonnenberg, Reinthaler, Neidhart - Nartey, Bülow - Omladic, Pepic, Opoku - Breier

Duisburg: Weinkauf - Bitter, Boeder, Gembalies, Sicker - Jansen, Albutat - Stoppelkamp, Daschner, Mickels - Vermeij

Schiedsrichter: Reichel (Stuttgart)

Zuschauer: 14.500

  • Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Rostock - Duisburg 1:2 (0;0)
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben