MSV

Schreck beim MSV Duisburg: Tashchy bricht Training ab

MSV-Mannschaftsarzt Falk Ullerich (rechts) und Physio Oliver Grabowski (links) kümmern sich hier um Stürmer Borys Tashchy, der das Training abbrechen musste.

Foto: Dirk Retzlaff

MSV-Mannschaftsarzt Falk Ullerich (rechts) und Physio Oliver Grabowski (links) kümmern sich hier um Stürmer Borys Tashchy, der das Training abbrechen musste. Foto: Dirk Retzlaff

St. Johann  Borys Tashchy brach am Donnerstag in St. Johann beim MSV Duisburg das Training ab. Der Ukrainer klagte über Schmerzen im Oberschenkelbereich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schrecksekunde beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg am Donnerstag. Stürmer Borys Tashchy musste das Vormittagstraining abbrechen. Der Ukrainer klagte über Schmerzen im Bereich des Oberschenkels und der Leiste.

MSV-Trainer Ilia Gruev arbeitete mit seinen Jungs am Donnerstag im taktischen Bereich, als Borys Tashchy das Handtuch werfen musste. Der Ukrainer klagte über einen stechenden Schmerz im Oberschenkel. Mannschaftsarzt Falk Ullerich und MSV-Physio Oliver Grabowski kümmerten sich an der Seitenlinie um den 24-Jährigen.

Tashchy wird im Testspiel am Abend gegen die U 23 von Borussia Dortmund voraussichtlich aussetzen. Anstoß im Koasastadion in St. Johann ist um 18 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik