Trainerwechsel

Rot-Weiss Essen stellt Marc Fascher als neuen Trainer vor

Neuer Trainer, Marc Fascher.

Neuer Trainer, Marc Fascher.

Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

Essen.  Rot-Weiss Essen hat am Dienstag einen Nachfolger für den am Montag entlassenen Trainer Waldemar Wrobel gefunden: Marc Fascher übernimmt ab sofort die Regionalliga-Mannschaft von RWE. Der 45-Jährige, der zuletzt Hansa Rostock in der 3. Liga trainierte, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kaum einen Tag nach der Beurlaubung von Waldemar Wrobel steht sein Nachfolger an der Hafenstraße schon bereit. Rot-Weiss Essen stellte am Dienstagnachmittag Marc Fascher als neuen Trainer der Essener Regionalliga-Mannschaft vor.

Der 45-Jährige, der seine Trainerkarriere bei der U19 des HSV begann, stand zuletzt in der Saison 2012/2013 beim FC Hansa Rostock unter Vertrag. Damals schaffte er mit den Hanseaten den Klassenerhalt in der 3. Liga. Zuvor hatte Fascher die Kickers Emden, die Sportfreunde Siegen, den FC Carl Zeiss Jena und Preußen Münster trainiert.

„Marc Fascher bringt viel Erfahrung mit und hat beachtliche Erfolge in der dritten und vierten Liga aufzuweisen“, wird RWE-Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert. „Er kennt das Leistungsniveau der Liga, er kennt die Mannschaften und Spieler. Wir hoffen, dass er für die nächsten Aufgaben Impulse setzen und gleichzeitig gemeinsam mit uns die Planung für die neue Saison vorantreiben kann.“

Der gebürtige Hamburger leitet bereits am Dienstag erstmals das RWE-Training. Sein Vertrag in Essen besitzt Gültigkeit bis zum 30. Juni 2015.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (12) Kommentar schreiben