Oberhausen. Die Regionalliga-Kicker von RW Oberhausen legten eine harte Trainingseinheit hin - beim Wasser-Radeln und -joggen gingen die Spieler an die Grenzen.

Eine besondere Trainingseinheit legten die Spieler von RWO jetzt hin. Auf Einladung des Aquaparks absolvierten sie Wasser-Fitness vor dem Auswärtsspiel beim SC Wiedenbrück am Samstag. Damit die Kleeblätter sportlich an die Erfolge aus der Hinrunde anknüpfen können, entschloss sich Trainer Andreas Zimmermann, das Angebot des Aquaparks umgehend anzunehmen. Beim Wasser-Radeln und -joggen gingen die Spieler in der Malocherhalle an die Grenzen. Die Halle verfügt über einen absenkbaren Boden, so dass die im Wasser stehenden Fahrräder durch den Widerstand nur schwer bewegt werden können. Während die eine Hälfte der Mannschaft sich abstrampelte, ging die andere unter verschärften Bedingungen im Wasser joggen.

Aquapark-Betriebsleiter Timo Schirmer: „Die Idee entstammt einem Gespräch, das wir während des Adventsessens für die Oberhausener Tafel führten. Wir freuen uns darüber, dass wir RWO helfen konnten.“ Wer Wasser-Radeln oder -joggen mal selbst erleben möchte, kann sich über vorhandene Restplätze im laufenden Kursprogramm informieren: www.aquapark-oberhausen.com oder 62 53 59 17