Rostock. Schalke 04 siegte trotz einiger Widerstände mit 2:0 in Rostock. Was die Beteiligten zu Spiel und Ausschreitungen sagten, wie es nun weitergeht.

Eigentlich sind Jubelschreie aus der Kabine nicht außergewöhnlich, wenn es gelungen ist, ein wichtiges Spiel zu gewinnen. Diesmal aber betraten die Profis des FC Schalke 04 nach dem 2:0 (0:0)-Erfolg im Zweitliga-Kellerduell bei Hansa Rostock ihren Umkleideraum und atmeten ganz tief durch. Sie hatten ein Spiel in hitziger Atmosphäre für sich entschieden - ein Spiel, in dem danach nicht nur über die Tore gesprochen wird, sondern vor allem über Ausschreitungen auf den Rängen.