Fußball

Bergamo-Profi Gosens hofft weiter auf Wechsel zu Schalke

Startet mit Atalanta Bergamo in der Champions League: Robin Gosens.

Startet mit Atalanta Bergamo in der Champions League: Robin Gosens.

Foto: Reuters

Bergamo.  Robin Gosens wäre nach eigenen Angaben beinahe von Atalanta Bergamo zum FC Schalke 04 gekommen. Noch immer liebäugelt er mit einem Wechsel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Linksverteidiger Robin Gosens vom Champions-League-Neuling Atalanta Bergamo macht sich weiterhin Hoffnungen auf einen Wechsel zum Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04. „Auf Schalke wissen sie aktuell ja auch noch nicht genau, wo sie stehen. Wenn es dort bergauf geht, dann ist vielleicht in den nächsten Jahren wieder etwas möglich“, sagte der 25-jährige Rheinländer in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview des Portals „t-online.de“.

In der vergangenen Transferperiode gab es „sehr konkrete Gespräche“ zwischen den Klubs. Doch Atalanta baue auf ihn in der Champions League, in die Bergamo an diesem Mittwoch (21 Uhr) bei Dinamo Zagreb startet.

Das DFB-Team als "Fernziel"

Gosens, der vom Landesligisten VfL Rhede über die niederländischen Klubs Vitesse Arnheim und Heracles Alemelo nach Italien kam, äußerte auch Ambitionen in Richtung Nationalmannschaft: „Natürlich ist das mittlerweile auch ein Fernziel von mir geworden, das sage ich ganz offen.“

In Nico Schulz (Dortmund), Marcel Halstenberg (Leipzig) und Jonas Hector (Köln) verfügt Bundestrainer Joachim Löw allerdings schon über drei Spieler auf Gosens' Position als linker Verteidiger. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben